Brennnesselsaft Fakten die du wissen solltest

Brennnessel

Brennnesseln sind in Deutschland nahezu ĂŒberall anzutreffen, doch es gibt sie tatsĂ€chlich weltweit (außer in der Antarktis). Sie wachsen hauptsĂ€chlich in Gebieten mit gemĂ€ĂŸigtem Klima der Nord- und SĂŒdhalbkugel. Da die allgemeine Brennnessel eher anspruchslos ist, was BodenverhĂ€ltnisse angeht, sehen wir sie hierzulande sehr hĂ€ufig. Dabei kann man jedoch davon ausgehen, dass ein Ort, an dem sicher eine große Population von Brennnesseln befindet, einen stickstoffreichen Bode aufweist. Wer einmal mit einer Brennnessel in BerĂŒhrung gekommen ist, wird das so schnell nicht vergessen denn sie verursachen schmerzhafte Quaddeln.

Brennnessel als Nutz- und Heilpflanze

Doch die Brennnessel ist weit mehr als ein sich vermehrendes grĂŒnes, brennendes Ungeheuer. Vor allem die große Brennnessel dient als Nutz- und Heilpflanze, schmeckt im Salat genauso gut wie als Tee zubereitet. FrĂŒher wurde mit Brennnessel sogar Wolle wachsgelb gefĂ€rbt, dazu musste sie jedoch mit Alaun vorgebeizt werden. Bei GĂ€rtnern steht die Brennnessel als DĂŒnger hoch im Kurs, aus ihr wird eine Jauche angesetzt die ĂŒber die Beete verteilt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Woher stammt der Name Brennnessel?

Dass das Wort „Brennnessel“ von Brennen kommt, dĂŒrfte spĂ€testens nach der ersten BerĂŒhrung mit dieser Pflanze jedem klar sein. Das Wort „Nessel“ entstammt der griechischen Mythologie. Die beiden Helden der Mythologie, Herakles und Nessos, sind fĂŒr den Namen Nessel verantwortlich. Der lateinische Name der Brennnessel lautet Urtica dioica.

Anmerkung: Brennnesselsaft schreibt man mit 3 “nnn” (Brenn-nessel-saft). Gelegentlich wird hier auch die falsche Schreibweise mit 2 “nn” genommen, was damit zu tun hat, dass dieser Saft in der Suchmaschinen mit diesen Rechtschreibfehler gesucht wird. Damit die Seite auch gefunden wird, schreiben wir es deshalb gelegentlich falsch. :-)

Wo wachsen Brennnesseln?

Zwar sind Brennnesseln nicht wirklich anspruchsvoll, was den Boden angeht auf dem sie wachsen, dennoch haben auch sie Vorlieben. Es scheint, als bevorzugen sie die NĂ€he zum Menschen, denn kaum ein Garten kommt ohne die unliebsamen Brennnesseln aus. Sie bevorzugen einen feuchten, stickstoffreichen Boden, denn sie können den Stickstoff binden. Als Quelle hierfĂŒr liebt die Brennnessel Ausscheidungen von Mensch und Tier und verhindert so die Verunreinigung unseres Grundwassers. Sie suchen außerdem die rĂ€umliche NĂ€he zu GewĂ€ssern, in ihnen sammeln sich DĂŒngemittel und NĂ€hstoffe aus den Feldern, die sich die Brennnessel zu Nutzen macht.

Brennessel Rezepte

Das Brennnessel-Geheimnis ist, dass die Brennnessel eines unserer wertvollstes heimisches BlattgemĂŒse mit Höchstwerten an Eisen, Eiweiß und Chlorophyll ist. Als Heilpflanze wirkt sie ganzheitlich auf alle Körpersysteme auf die Beweglichkeit der Gelenke, zur Entgiftung und StĂ€rkung des Immunsystems, als Potenzmittel, bei Allergien und Hautproblemen, als Schönheitstonikum fĂŒr Haut und Haar, bei Stress und Burn-out.

Wie stellt man Brennesselsaft her?

So schmerzhaft AmeisensĂ€ure und Enzyme der Brennnessel sind, so hoch ist die heilende Wirkung auf unseren Körper. Anstatt die Brennnesseln mit Argwohn herauszupfen, sollte man sie besser mit Bedacht ernten und weiterverarbeiten. Brennnesselsaft reguliert nicht nur den Blutdruck, sondern behebt auch mangelnde Mineralversorgung und hilft bei Nierenbeschwerden. Wer Brennnesseln fĂŒr einen selbst hergestellten Saft sammeln möchte, sollte befahrene Straßen und Wege vermeiden. Hier besteht die Gefahr, dass die Pflanze mit Abgasen und Exkrementen von Hunden belastet ist. Die Herstellung von Brennnesselsaft ist dabei denkbar einfach: Ein großer Strauß junger BlĂ€tter wird in einen Mixer bzw. Zerkleinerer gegeben und gehĂ€ckselt, auch eine Fruchtpresse eignet sich hervorragend. Die Masse wird dann in ein Leinentuch gegeben und ausgedrĂŒckt – der hellgrĂŒne Saft kann anschließend in Flaschen abgefĂŒllt und um KĂŒhlschrank aufbewahrt werden.

Welche Inhaltsstoffe hat Brennnesselsaft?

Der frisch zubereitete Brennnesselsaft gilt als stĂ€rkstes und wirkungsvollstes Produkt, wenn es um Hausmittel aus der Brennnessel geht. Das kommt daher, dass die Bestandteile der Brennnessel in ihrer ursprĂŒnglichsten Form verwendet werden und im Gegensatz zum Brennnesseltee beispielsweise nicht noch aufgebrĂŒht werden. Zu den wichtigsten Vital- und NĂ€hrstoffen gehören: Eisen, Kalium, Calcium, CaffeoylĂ€pfelsĂ€ure, ungesĂ€ttigte FettsĂ€uren, Flavonoid, AminosĂ€uren, Carotin sowie die Vitamine B, E, C und K.

Inhaltsstoffe der Brennnessel Allgemein

Inhaltsstoffe auf 100g Bennnessel (essbar)
kJ 170
kcal 40
Wasser (g) 83,3
Eiweiß (g) 7,4
Fett (g) 0,6
Kohlenhydrate (g) 1,3
Ballaststoffe (g) 3,1
Mineralstoffe (g) 2,3
Kalium (mg) 475
Calium (mg) 715
Eisen (yg) 4100
Magnesium (mg) 80
Vitamin C (mg) 335

(Angaben ohne GewÀhr)

FĂŒr was ist Brennesselsaft gut?

Speziell der Brennnesselsaft wirkt bei drei unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Er soll die Entgiftung bzw. Entschlackung des Körpers fördern (auch im Rahmen einer DiĂ€t) und soll auch entzĂŒndliche Gelenkerkrankungen mildern. Zu Gute kommt uns meist seine harntreibende Wirkung, sodass die Nieren grĂŒndlich durchgespĂŒlt werden. Kalium und Flavonoid der Brennnessel sollen dafĂŒr verantwortlich sein.

Ist Brennesselsaft gut fĂŒr die Haare?

Sehen Haare spröde aus, werden dĂŒnner oder fallen aus greifen vielen Menschen zu teuren Produkten aus der Drogerie. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, dem Haar eine NĂ€hrstoffkur zukommen zu lassen. Mit einem Brennnesseltee kann man seinen Haaren etwas Gutes tun und es muss nicht mal teuer sein. Frisch gesammelte junge BrennnesselblĂ€tter werden 45 Minuten in einem Topf mit Wasser ausgekocht, der Sud sollte danach eine halbe Stunde auskĂŒhlen. Waschen Sie ihre Haare mit ihrem normalen Shampoo, nachdem auswaschen wird der Brennnesselsud auf den Haaren verteilt und einmassiert. Ein Auswaschen der Kur ist nicht nötig, man sollte die Anwendung jedoch regelmĂ€ĂŸig, am besten mehrmals pro Woche, wiederholen. (DafĂŒr gibt es leider keinen wissenschaftlichen Nachweis sondern sind nur Erfahrungswerte)

Kann ich mit Brennnesselsaft abnehmen?

Brennnesselsaft und Brennnesseltee sind beliebte Begleiter bei einer DiĂ€t. Ihre harnfördernde Wirkung macht sich auch auf das Gewicht oft bemerkbar. Da bei einer DiĂ€t hĂ€ufig die Nahrungszufuhr beschrĂ€nkt wird, können fehlende NĂ€hrstoffe durch den Brennnesselsaft oder –tee aufgenommen werden. Bei einer Trinkkur mit Brennnesselsaft oder –tee sollte man darauf achten, reichlich Wasser zu trinken, da Brennnesselsaft und –tee dem Körper Wasser entziehen dank ihrer entschlackenden Wirkung.

Gibt es Nebenwirkungen bei Brennnesselsaft?

ZunĂ€chst einmal sollte man bei der Zubereitung darauf achten, nur saubere und junge BlĂ€tter zu verwenden, die fernab von befahrenen Straßen oder Wegen gesammelt wurden. Die Brennnessel ist sehr nebenwirkungsarm, dennoch kann es bei empfindlichen Menschen zu Störungen des Magen-Darm-Traktes kommen. Folgend sind Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall, VöllegefĂŒhl oder BlĂ€hungen. In diesem Fall immer einen Arzt konsultieren.

Wo kann ich Brennesselsaft kaufen?

Brennnesselsaft sollte es in jedem gut gefĂŒhrten Reformhaus geben. Die beste Variante ist aber eine Online-Bestellung. Hierbei hat man die Sicherheit, durch Bewertungen der KĂ€ufer, das dieser Saft auch in Ordnung ist und man bekommt diesen direkt vor die HaustĂŒr geliefert.

Brennesselsaft von Schönberger

Die Naturprodukte von Schönberger haben im Internet eine sehr gute Bewertung. Bewertungen wie “Bin mit allem zufrieden, so wie erwartet natĂŒrlicher Geschmack. Wird im KĂŒhlschrank nicht schlecht. Kann man gut pur oder mit Wasser trinken” sind keine Seltenheit. Der Brennnesselsaft Schönenberger ist Naturreiner Heilpflanzensaft und enthĂ€lt Presssaft der Kleinen Brennnessel (Urtica urens) und der Großen Brennnessel (Urtica dioica). Das Brennnesselkraut, das zur Herstellung von Naturreiner Heilpflanzensaft Brennnessel verwendet wird, stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Schönenberger HeilpflanzensĂ€fte sind reine PresssĂ€fte der frischen Pflanzen.

Die Brennessel wird gelegentlich als Segen fĂŒr die Menschheit bezeichnet.

 Weitere gesunde SÀfte

Hier gibt es weiter gesunde SĂ€fte, die fĂŒr Wohlbefinden sorgen aber auch als Hausmittel eingesetzt werden können. Auf den folgenden Seiten, die sich teilweise noch tĂ€glich mit Inhalt fĂŒllen, gibt es sehr viel Wissenswertes zum GemĂŒse oder zur Frucht.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 113

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weitere BeitrÀge aus dem Ratgeber Magazin

Vielfarbentodi

Vielfarbentodi in Kuba nicht gesehen

Die Seite Vielfarbentodi ist entstanden (mittlerweile gelöscht), auf Grund der Planung einer Kubareise. Wir wollten den Inselvogel, der nur in Kuba lebt, finden und fotografieren. Leider hatten wir kein GlĂŒck und haben diesen niedlichen Vogel nicht finden können. Trotz mehrfacher [weiterlesen]

Karten fĂŒr Santiago

Karten fĂŒr Santiago

Vielleicht einigen noch nicht bekannt, hier ist die Gruppe Santiago! Mit ihrem neuen Album “Mit den Gezeiten” knĂŒpfen sie an die Erfolgsgeschichte von 2012 an. Santiago ist eine der wenigen Bands, die verschiedene Musikgenres vereint. Sie spielen live beim grĂ¶ĂŸten [weiterlesen]

Granatapfel

Granatapfelsaft – Wirkung und Herstellung

Granatapfelsaft wiird aus Granatapfel, in der Regel, kalt gepresst. Der Granatapfel an sich ist eine wahre Powerfrucht. Er ist reich an Vitamin C, Kalium, Kalzium und Eisen, zusĂ€tzlich enthĂ€lt er die fĂŒr das Immunsystem wichtigen bioaktiven Substanzen Polyphenole und Flavonoide. [weiterlesen]

Kokoswasser am Strand

Kokoswasser đŸ„„ 20 Fakten die du wissen solltest

FĂŒr die meisten Menschen steht die Kokosnuss fĂŒr Strand, Sonne und Palmen – was einen unbeschwerten Urlaub und ferne und exotische LĂ€nder bedeutet. Deshalb verbinden wir gute und positive GefĂŒhle mit der Kokosnuss. Dies liegt auch daran, dass die Kokosnuss [weiterlesen]