Tipps für den Traum vom Eigenheim

Einliegerwohnung

Die Preise für Immobilien sind in Deutschland in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert. Besonders in den Städten ist es für viele kaum mehr möglich, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Wurde im Jahr 2012 noch jede fünfte Immobilie in München für mehr als eine Million Euro zum Verkauf angeboten, waren es im Jahr 2020 schon 73 Prozent. Mit welchen Tipps die Erfüllung dieses Lebenstraums doch noch möglich sein kann, das wollen wir uns hier in diesem Artikel ansehen.



Einliegerwohnung einplanen

Einliegerwohnung

Wer sich in diesen Tagen für den Kauf einer Immobilie entscheidet, der wird kaum dazu in der Lage sein, die Kosten aus der eigenen Tasche zu finanzieren. Für die laufenden Kosten des Kredits sind also passende Lösungen gefragt. Wer eine Einliegerwohnung in die Immobilie einplant, sichert sich dabei gleich mehrere Vorteile. Zum einen besteht natürlich die Chance der Vermietung. So fließt ein festes zusätzliches Einkommen im mittleren dreistelligen Bereich auf das Konto. Dies kann ein wichtiger Beitrag zur Deckung der Raten sein.

Auf der anderen Seite bedeutet eine zusätzliche Wohneinheit auch einen Vorteil hinsichtlich möglicher Förderungen. Die staatlichen Zuschüsse, die zum Beispiel für die Erfüllung energetischer Standards gezahlt werden, beziehen sich schließlich auf die Anzahl der Wohneinheiten. Wer eine zusätzliche Einheit schafft, kann damit erheblich mehr Kapital in Anspruch nehmen, um sich den Traum vom Bauen zu erfüllen.

Die Dachfläche vermieten

Solardach

Damit sind die Möglichkeiten jedoch nicht ausgeschöpft, was zusätzliche Einkünfte und Verdienste angeht. Besonders die Dachfläche gilt als Interessant für die Unterstützung der Finanzierung. Dies liegt daran, dass Unternehmen gezielt auf der Suche nach passenden Objekten sind, auf denen sie eine Solaranlage installieren können. Für die Bauherren hat dies den Vorteil, dass sie nicht mit den hohen Anschaffungskosten konfrontiert sind, die eine Solaranlage ansonsten mit sich bringt.

Der Betreiber hat wiederum die Möglichkeit, seine Investition durch die laufenden Erträge des Stroms zu amortisieren. Diese besondere Gemengelage sorgte in den letzten Jahren für eine stark steigende Beliebtheit dieser Lösung. Binnen weniger Minuten lässt sich im Internet prüfen, ob auch die eigene Dachfläche für dieses Modell infrage kommt. Weitere Infos sind hier auf solar-direktinvest.de zu finden.

Günstige Finanzierung finden

Finanzierung

Ein weiterer Einflussfaktor, in dem viel finanzielles Potenzial begründet liegt, ist die eigentliche Finanzierung beim Kauf. Durch die derzeit niedrigen Zinsen scheinen viele Bauherren anzunehmen, dass ein jedes Angebot für sie eine gelungene Wahl darstellt. Im Vergleich zu den höheren Zinsen, wie sie noch vor 10 oder 15 Jahren aufgerufen wurden, mag diese Annahme richtig sein. Gleichsam bestehen bis heute erhebliche wirtschaftliche Unterschiede zwischen den einzelnen Kreditangeboten.

Ein Immobilienkredit zeichnet sich in der Regel dadurch aus, dass besonders viel Kapital benötigt wird. Auf diese Weise kann schon ein kleiner Unterschied des Zinssatzes einen erheblichen Einfluss auf die absoluten Kosten des Kaufs haben. Wer für die Finanzierung einer Wohnung in einer Großstadt 750.000 Euro Kapital benötigt, das bei 2% Tilgung und mit 15 Jahren Zinsbindung abgetragen werden soll, hat bei 0,8 Prozent Sollzins einen Gesamtaufwand von 826.027 Euro. Steigt der Zinssatz während dieser Zeit nur leicht auf 2 Prozent an, erhöht sich die monatliche Rate schon um 750 Euro. Der Gesamtaufwand beläuft sich letztlich auf stolze 937.858 Euro.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.