5 Hausmittel zur Reinigung von Couch und Sofa

Gallseife / Bild: James Steakley CC BY-SA 3.0
Gallseife / Bild: James Steakley CC BY-SA 3.0

Egal ob im Wohnzimmer eine Coach oder ein Sofa steht – beides dient in erster Linie der Entspannung. Infolgedessen handelt es sich um eines der wichtigsten Möbelstücke im Haushalt. Doch das ändert leider nichts daran, dass sowohl Coachs als auch Sofas verschmutzen können. Ist das der Fall, sollten sie umgehend gereinigt werden. Schließlich geht es nicht nur um die Hygiene, sondern auch den Komfort und dem Vorbeugen von Schädlingsbefall.



Selber reinigen oder lieber professionelle Firma?

Couch Reinigung

Allerdings sollte erwähnt werden, dass es immer auf die Art und den Grad der Verschmutzungen sowie das Material von Coach/Sofa ankommt. Infolgedessen ist es oftmals besser, die Reinigung nicht eigenständig vorzunehmen, sondern auf ein Unternehmen wie Polsterando zu setzen. Mehr Informationen zu den Experten finden Sie hier. Sollten Sie sich trotz dessen für eine eigenständige Reinigung entscheiden, verzichten Sie lieber auf chemische Reinigungsmittel und setzen Sie stattdessen auf Hausmittel. Welche 5 sich besonders für Coachs und Sofas eignen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Natron

Wenn es um Hausmittel für die Reinigung geht, ist Natron eines der beliebtesten überhaupt und unbegründet ist das nicht, denn die preiswerte und universelle Lösung bringt einige Vorteile mit sich. Das Tolle an Natron ist, dass es nicht nur Flecken, sondern auch Gerüche entfernen kann. Zudem wirkt das Hausmittel desinfizierend. Eine Reinigung mit Natron ist sowohl feucht als auch trocken möglich.

Spülmittel

Sollte es sich nicht um zu starke Verschmutzungen handeln, kann Spülmittel eine Option darstellen. Alles was dafür getan werden muss, ist das Spülmittel mit etwas Wasser anzumischen und den Mix auf die Coach oder das Sofa zu geben. Anschließend muss das Möbelstück nur noch mit reichlich Wasser ausgespült werden.

Rasierschaum

Obwohl es etwas kurios klingt, ist Rasierschaum nicht nur im Bereich der Gesundheit beziehungsweise Hygiene von Nutzen. Tatsächlich kann er auch als Reinigungsmittel dienen, da Rasierschaum beim Entfernen von Flecken hilft. Meist ist aber nur dann mit einem nennenswerten Effekt zu rechnen, wenn der Rasierschaum großflächig angewendet wird. Andernfalls kann es sogar passieren, dass anderweitig Flecken entstehen. Zudem ist Rasierschaum nicht für alle Materialien geeignet und unter anderem bei Leder ist von einer Anwendung abzuraten, da das Material angegriffen werden könnte.

Waschpulver

Zwar hilft Waschpulver nur bei geringfügigen Verschmutzungen, aber nichtsdestotrotz ist es ein nützliches Hausmittel. Eine Anwendung mit Waschpulver ist unkompliziert. Erst einmal wird ein Schwamm in lauwarmes Wasser getunkt und etwas Waschpulver hinzugegeben. Anschließend kann der Schwamm mit Waschpulver genutzt werden, um zu reinigende Stellen abzutupfen. Diese Stellen werden daraufhin mit Wasser ausgespült und man muss nur noch warten, bis das Ganze getrocknet ist.

Gallseife

Bei den meisten Coachs und Sofas ist eine Anwendung mit Gallseife nicht möglich, aber sofern es sich um Möbel aus Mikrofaser handeln sollte, gibt es keine bessere Option. Im Grunde müssen Flecken nur ausgebürstet oder mit einem Schwamm entfernt werden. Anschließend braucht es meist nur noch eine kurze Behandlung mit Gallseife und Wasser (in geringen Mengen), um die Verschmutzungen zu entfernen. Bei anderen Materialien ist das jedoch eher nicht möglich.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.