Nackt-Yoga Pur – Video und Anleitung

NacktYoga Pur

Fast jeder kennt jemanden, der bereits schon einmal Yoga ausprobiert hat, aktiv regelmäßig betreibt oder zumindest schon einmal davon gehört hat. Ursprünglich stammt Yoga aus Indien, es ist beinhaltet eine ganze Reihe von körperlichen und geistigen Praktiken bzw. Übungen und gehört zu einer der 6 klassischen Schulen in der indischen Philosophie. Yoga gehört seit Dezember 2016 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNSECO, doch warum praktizieren so viele das Yoga nackt?

Warum ist Yoga so gesund?

Zunächst einmal muss gesagt werden, dass Yoga für Menschen jeglichen Alters geeignet ist. Sowohl Kinder als auch ältere Menschen finden sich in den Lehrgängen und betreiben Yoga teilweise seit mehreren Jahren. Auf den Körper hat Yoga mehrere positive Auswirkungen, es kräftigt Schulter- und Rückenmuskulatur, aktiviert das Herz-Kreislaufsystem, dehnt die Muskulatur und stärkt das Immunsystem. Doch auch auf die Psyche hat Yoga einen wesentlichen positiven Einfluss, denn die Köperübungen werden in Verbindung mit Atemtechniken, Konzentrationsmethoden sowie Meditations- und Entspannungstechniken durchgeführt. Das ganzheitliche Konzept des Yoga hilft dem Teilnehmer, Eins mit sich selbst zu werden, erfordert jedoch auch Selbstdisziplin, Ehrlichkeit und einen reinen Lebenswandel.

Warum wird Yoga auch nackt betrieben?

Sehen sie sich das Nacktyoga Video in voller Länge an und spüren sie die Ästhetik und Harmonie der Bewegungen.

Allgemein zählt die Nacktheit für viele Menschen als Inbegriff der persönlichen Freiheit. Sie fühlen sich frei verbunden mit der Natur, spüren Wärme und Wind intensiver auf der Haut und empfinden dies als einzigartige Freiheit. Kleidung stört den Energiefluss, und so ist es auch beim Yoga. Außerdem steht Nacktyoga für die Abkehr von materiellen Dingen und Genügsamkeit. Durch Nacktyoga lernt man seinen Körper besser kennen, nach wenigen Minuten verfliegt der Gedanke an das Nacktsein und man konzentriert sich nur noch auf sich und seinen Körper. Dabei muss sich niemand Gedanken um Selbstdarstellung oder sexuelle Anzüglichkeiten machen, es geht um Sinnlichkeit, Akzeptanz und Freiheit.

Wo gibt es eine Anleitung für Nacktyoga?

Ja die gibt es und sie nennt sich “Yoga pur”. Die Anleitung kann man hier bestellen.

Die anerkannte Yoga-Expertin Inge Schöps ordnet die 58 Yoga-Stellungen siebzehn Sinnthemen zu: z. B. frei sein, stabile Mitte spüren, sinnvoll und sinnlich sein, lieben und mitfühlen oder achtsam im Hier und Jetzt. Anspruchsvolle und hochwertige Yoga-Art-Fotografien vom Starfotografen Petter Hegre illustrieren auf einmalige Art und Weise die Reinheit des Yoga. Die Nacktyoga Anleitung bietet eine tiefer gehende Erläuterung der yogischen Philosophie und ist samt Sinnsprüchen aus Yoga-Klassikern eine Inspiration für westliche Menschen zum bewussteren und glücklicheren Leben.

Weitere Fotos von Petter Hegre

Petter Hegre Fotos
Petter Hegre Fotos - Gebundene Ausgabe (192 pages)
by Petter Hegre
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 Votes Ø 4,54 von 5)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*