Wie einfach ist der Wechsel in die private Krankenversicherung?

Operation im Krankenhaus ©poznyakov/depositphotos.com
Operation im Krankenhaus ©poznyakov/depositphotos.com

Der Wechsel in die private Krankenversicherung ist f√ľr berechtigte Personen sehr einfach. Sie entscheiden sich f√ľr einen Versicherer und beantragen dort den gew√ľnschten Versicherungsschutz. Nach erfolgreicher Antragspr√ľfung erhalten sie eine Versicherungsbest√§tigung, die bei der bisherigen gesetzlichen Krankenkasse eingereicht werden muss. Diese best√§tigt daraufhin das Vertragsende und ab dem gew√§hlten Zeitpunkt beginnt der Versicherungsschutz in der privaten Krankenversicherung.

Wer darf in die private Krankenversicherung wechseln?

Beamte, Selbstst√§ndige (auch Existenzgr√ľnder) und Freiberufler d√ľrfen ohne besondere Voraussetzungen in die private Krankenversicherung wechseln. Eine Ausnahme gibt es nur f√ľr selbstst√§ndige K√ľnstler und Publizisten, die √ľber die K√ľnstlersozialkasse versichert sind. F√ľr diese gilt eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Angestellte d√ľrfen ab einem Jahreseinkommen von 64.350 Euro in die private Krankenversicherung wechseln. Auch bei privat versicherten Angestellten √ľbernimmt der Arbeitgeber die H√§lfte der Beitr√§ge zur Krankenversicherung, begrenzt auf den H√∂chstbetrag zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen finden Interessierte auf clark.de.

Studenten haben ebenfalls die M√∂glichkeit, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Bei Aufnahme des Studiums gibt es eine erste Wahlm√∂glichkeit zwischen den beiden Systemen. Mit Vollendung des 25. Lebensjahres und dem Wegfall einer m√∂glichen Familienversicherung k√∂nnen Studenten ebenfalls noch einmal entscheiden, ob sie sich gesetzlich oder privat versichern m√∂chten. Die getroffene Entscheidung gilt grunds√§tzlich f√ľr das gesamte Studium, ein Wechsel zwischen den Systemen ist innerhalb des Studiums nicht mehr m√∂glich.

Warum lohnt sich die private Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung bietet im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung deutlich mehr Leistungen. So werden in vielen Tarifen zum Beispiel auch die Kosten f√ľr Sehhilfen und Naturheilverfahren erstattet. Auch bei Zahnbehandlungen und Zahnersatz erhalten Privatversicherte bessere Leistungen. Bis zu 100 % der Kosten f√ľr Zahnersatz k√∂nnen erstattet werden. Dazu erhalten Mitglieder einer privaten Krankenversicherung in vielen F√§llen schneller Termine bei Fach√§rzten und jederzeit die bestm√∂gliche Behandlung, unabh√§ngig vom Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 24

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.