Prati – Das wahrscheinlich dreckigste Hotel von Neapel

hotel prati neapel sanitäranlagen


Warnung vor Hotel Prati in Neapel

Neapel (italienischer Name Napoli) ist Hauptstadt der Region Kampanien und ist mit ca. 1 Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Italiens. Neapel hat eine sehr interessante Geschichte, denn die Stadt gehörte bis zum 18. Jahrhundert zu den größten Städten Europas und war die Hauptstadt der Reichen.

Das Stadtbild von Neapel wird als typisch italienisch bezeichnet. So finden Touristen im Stadtkern einen waren Fundus an historischer Architektur und Kulturdenkmälern. Die Altstadt von Neapel gehört seit  1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Neapel ist aber auch der ideale Ausgangspunkt um den Vesuv und die wieder frei gelegte römische Stadt Pompeji zu besuchen, die vor ca. 2.000 Jahren unter der vulkanischer Asche vom Vesuv begraben wurde.

Eine Städtereise nach Neapel ist schnell gebucht. Fast alle Reiseanbieter haben zum Teil moderate Preise, wenn man Neapel 4-5 Tage besuchen möchte. Bei der Buchung der Reise sollte man aber sehr genau die Kommentare lesen. In dem folgenden Fall wurde das nicht gemacht und das Ergebnis war der Horror.

Neapel wird als schmutzige Stadt bezeichnet. Begründet wird das oft mit der schlechten Infrastruktur und der hohen Arbeitslosigkeit. Meist bezieht sich das aber nur auf die Nebenstraßen. Wichtig zu wissen ist, dass man in Neapel nicht den Hotel-Standard erwarten kann, den man von Deutschland her kennt. Dennoch werden die Hotels auch vom Gesundheitsamt kontrolliert. Um so verwunderlicher ist es, dass ein Hotel, wie das Prati, noch geöffnet hat, denn die hygienischen Zustände in diesem Hotel liegen unterhalb der Schmerzgrenze, auch bei sehr toleranten Touristen.

So präsentiert sich das Hotel Prati

Screeshot Webseite Hotel Prati Neapel

Webadresse: www.hotelprati.it. Auf den ersten Blick sieht die Webseite sehr einladend aus. Es wird damit geworben, dass das Hotel 500 m vom Hauptbahnhof und dem U-Bahnhof entfernt ist. Die Gäste sollen sich auf klimatisierte Zimmer mit Sat-TV und Blick auf das Zentrum von Neapel freuen. Inspiriert von der Vorstellung,  dass die Gäste ihr Frühstück auf der Dachterrasse einnehmen können und dabei einen herrlichen Blick auf den Vesuv und die Burg Sant’Elmo bekommen, ist erst einmal eine gute Wahrnehmung des Hotels im Internet vorhanden. ABER….

Spätestens wenn man aus dem Taxi aussteigt, sieht man schon, dass etwas mit diesem Hotel nicht stimmen kann. Das Schild PRATI am Eingang präsentiert sich schon ohne “I”, da es abgefallen ist, was jetzt nicht schlimm ist aber aus der Erfahrung heraus ….. ein Hotelbesitzer,  der was auf sich hält, sorgt auch dafür, dass der Name seines Hotels nach außen hin gut sichtbar ist, was in diesem Fall wohl nicht so war.

Der Eingangsbereich erinnerte an eine alte Wäscherei, da sehr viele Bettlaken und Anderes in irgendeiner Ecke lagen. Negativ beeindruckend war der modrige Geruch. (Schimmelpilz-Allergiker sollten jetzt schon ihren ersten Anfall bekommen.) Auf den zweiten Blick lag überall Schmutz herum und die Rezeption hatte den Flair eines Anmeldebereiches einer alten Autowerkstatt. Zum Zimmer kann man mit dem Fahrstuhl fahren, der nicht sehr zuverlässig erscheint oder man geht über die Treppe, die durchweg dreckig ist. Eigentlich ist für den Touristen schon hier der Punkt erreicht, wo man seinem Bauchgefühl folgen sollte, sich ein anderes Hotel zu suchen und man nur noch interessehalber in das Zimmer guckt. ABER…

Die Zimmer muss man sehen.

Nachdem man es geschafft hat, den Schlüssel in verschiedenen Varianten zum Drehen zu bringen, damit die Tür aufgeht, ist man erst mal sprachlos. Der Geruch vom Eingangsbereich verstärkt sich in den Gängen und Zimmern. Das hier dargestellte Zimmer war sehr ekelig und nachweislich gesundheitsschädigend. So einem Hotel würde in Deutschland wahrscheinlich sofort die Betriebserlaubnis entzogen! Hätten die Gäste die Bewertungen des Hotels vorher gelesen, wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Reisebuchung für dieses Hotel entstanden.

Hier die schockierenden Bilder vom Hotel Prati

Das Hotel wurde bei Ab-in-den-Urlaub.de gebucht.

Der Reiseveranstalter war 5vorFlug

Bewertungen auf Booking.com

(übersetzt mit Google Translater – Quelle)

  • schmutzig, es gab eine Menge von Flecken auf einem Bett. Bettwäsche und Handtücher waren auch voller Flecken. WiFi ist nur in der Halle, kein Internet in den Zimmern.
  • Es gab eine riesige Kakerlake im Bad, ohne A / C, und Sie müssen für Wifi zahlen und selbst wenn u haben für wifi zahlen Sie können ihn nur in dem bezeichneten Gebiet haben.
  • Aufzug hat nicht immer funktioniert, geschlossen Restaurant und im Bau, Dusche und Bad wirklich schrecklich, Internetkosten extra 3 € extra, wenn im Raum verwendet. Das Zimmer war zu klein für diesen Preis, und es fehlte Komfort. Keine TV-und Telefon schmutzig! Bett zu klein, harte Matratze. Kein Kaffee oder Wasser angeboten! Wir baten um Flaschenöffner und Gläser Wein – nie angekommen.
  • Eine der Rezeption war sehr nett und höflich. Ich kann nicht das gleiche über einige andere sagen.
  • Das Zimmer war schrecklich, Toilette nutzlos (kein heißes Wasser!). Der Frühstücksraum sah schmutzig und ungepflegt, obwohl das Personal war nett und hilfsbereit.
  • Das Hotel war schmutzig nach der 3-Sterne-Standard. Der Raum ähnelt nicht die eine, die auf dem Bild gezeigt wurde. Das Badezimmer war schmutzig. Die Möbel der Zimmer war sehr alt und schmutzig. Über alle eine schlechte Erfahrung.Frühstück besser kaufen Sie es nicht und gehen bis zu einem gewissen Kaffee-Bar
  • Das schlimmste Hotel, das ich je übernachtet habe, kann nicht einmal Worte finden, um auszudrücken, wie schlimm es war. Der Geruch im Bad war schrecklich, das Zimmer war schrecklich, das Frühstück war schrecklich.
  • Dieses Hotel ist ekelhaft! Mein Zimmer war veraltet und sehr schmutzig! Schimmel wächst im Badezimmer.
  • Die Matratzen und Kissen sind über 10 Jahre alt, ich würde mit dem braunen Farbe Schätzung. alt, heruntergekommen, es stank, Schimmel und Dusche Ungeziefer im Badezimmer, Plastik Waschbecken und kaputte Toilette.
  • Klimaanlage funktionierte nicht, Fenster Vorhang nicht zu bewegen. 2 Einzelbetten, die zusammengeschoben anstelle von König, Steckdosen sind so alt und kaputt, die zu gefährlich zu benutzen. Personal sehr abweisend und kaum visuelle Darstellungen kaum Englisch sprechen.
  • Das Frühstück ist ein Witz, Caffe Maschine kaputt, das Wasser erwärmt werden in einer Mikrowelle. 3 trocken, zermatschte Croissants und vergorenen Karottensaft. Kein Käse oder Wurst, Obst oder Gemüse, sondern nur paar Joghurts und Kekse. Ekelhaft.
  • Frühstück war das schlechteste, was wir je in einem Hotel hatten. Und, oh Gott, Wanzen!

Bewertungen auf Tripadvisor

Aber nicht nur bei Booking.com findet man solche Bewertungen, sondern auch auf vielen anderen Portalen. Beispiel Tripadvisor: “Das Grauen von Prati” und mehr — Zu den Tripadviser Bewertungen zum Hotel Prati

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Auf Grund dieser Bewertungen bucht man so ein Hotel erst gar nicht. In diesem Fall haben die Touristen die Bewertungen vorher nicht gelesen bzw. haben einfach den Sternen vertraut. Das Resultat war, dass die Touristen das Hotel verlassen und sich an die lokalen Taxifahrer gewandt haben, um schnellstmöglich ein anderes Hotel zu finden.

Taxifahrer sind immer ein guter Tipp, wenn nicht sogar der beste, wenn es darum geht Insiderinfos zu bekommen. In diesem Fall hatten die Touristen nach dem 2. Anlauf doch noch ein gutes Hotel gefunden. Da keine Reisebetreuung vor Ort war und die Hauptzentrale von 5vorFlug in Deutschland nicht helfen konnte, wurde die Reise anschließend reklamiert.

Wichtig ist, dass die Zustände sofort nachweislich und vor Ort (wenn möglich unter Zeugen, eventl. Handyabrechnungen) beim Veranstalter gemeldet werden. Das Ergebnis in diesem Fall ist noch ausstehend und wird auch hier veröffentlicht.

Fazit: Vor Buchung Bewertungen lesen!

Update: Auch in Deutschland scheint es schmutzige Hotels zu geben. Siehe Beitrag zum Hotel Mutiger Ritter in Bad Kösen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*