Warao Indianer besuchen in Venezuela

Indianer Frauen im Orinocodelta


Zu Besuch bei den Warao Indianern im Orinoco Delta Venezuela

Tagestouren Orinoco Delta

Wer eine Urlaubsreise nach Venezuela plant, sollte unbedingt die 3 Tagestour in das Orinoco-Delta mitmachen, die von den meisten Reiseveranstaltern angeboten werden. Das Delta gehört zu einer der sehenswerten Landschaften Venezuelas und hat eine Größe von ca. 41.000 Quadratkilometern und wird wegen seiner Wassermenge als der viertgrößte Fluss der Welt bezeichnet. Bei Online Nachschlagewerken unterscheiden sich die Flächenangaben, da das Orinoco-Delta jährlich einem Flächenzuwachs unterliegt.

Egal welchen Reiseveranstalter man wählt, die geführten 3 Tagestouren sind vom Preis her fast ähnlich. In der Regel kostet die geführte Tour mit Guide ca. 300 Dollar. Manchmal mehr manchmal weniger. Wenn man sich für eine Tour entscheidet sollte man wissen, dass es durchaus schmutzig werden kann. Unter Umständen regnet es auch einmal und die Klamotten werden dann so schnell nicht wieder trocken. Davon sollte sich aber keiner abschrecken lassen. Das Erlebnis ist unbezahlbar.

Struktur des Orinoco Delta

Das Orinoco Delta wird auch gelegentlich Delta Amacuro genannt. Nicht verwirren lassen! Als Delta Amacuro wird nur der Bundesstaat benannt, der am Orinoco Delta liegt. Die einzelnen Ortschaften sind fast nur mit dem Boot zu erreichen, da es ganz wenig Straßen gibt. Die Bootsfahrt auf dem Orinoco hat was. Hier bekommt man einen guten Eindruck von dem verzweigten Wassersystem, was man alleine lieber nicht erkunden sollte und etwas Sitzfleisch brauch man auch, da es in den Booten sehr hart ist und lange unterwegs ist. Von der Provinzhauptstadt Tucupita geht es bei den geführten Touren meist direkt zu den Lodges, wo man als Touri dann auch untergebracht wird.

Tipps für den Besuch der Warao Indianer

Wer Wert auf Hygiene legt, sollte lieber zu Hause oder im Hotel bleiben. Aber das ist ein anderes Thema. Übrigens werden die Stromgeneratoren in den Lodges in der Regel um 23 Uhr abgeschaltet. Mückenspray sollte man immer dabei haben.

Tipp 1: Unbedingt das einheimische Mückenspray kaufen. Die Mücken im Orinoco sind resistent gegen europäische Mixturen.

Tipp 2: Für einen Besuch bei den Waraoindianern empfiehlt es sich kleine Geschenke mitzunehmen. Das können auch Süßigkeiten für die Kinder sein.

Die Warao-Indios konnten aufgrund der schwer zugänglichen Lage lange Zeit relativ unabhängig leben. Daher war es möglich, die Kultur der Waraos sehr lange zu erhalten. Auch gibt es hier ein Sprachproblem, den die Warao sprechen kein spanisch, was die Landessprache von Venezuela ist. Die Indianer leben in  sogenannten Palafitos (Pfahlbauten) um die Feuchtigkeit vom Boden fern zu halten. Es soll ca. 30.000 Waraoindianer geben, die aus ca. 30 Völkergruppen bestehen. Die Waraos leben in kleinen Gemeinschaften, die meist aus 3 Familien bestehen.

Der Reiseführer für die Tasche

Mit dem Lonely Planet Venezuela auf eigene Faust durch ein Land voller Überraschungen! Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende. Auf mehr als 300 Seiten geben die Autoren sachkundige Hintergrundinfos zum Reiseland, liefern Tipps und Infos für die Planung der Reise, beschreiben alle interessanten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Öffnungszeiten und Preisen und präsentieren ihre persönlichen Entdeckungen und Tipps.
[asa]3829722354[/asa]

Bilder vom Orinoco Delta und Warao Indianer

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*