Der Hundezwinger – Tipps zur Hundehaltung im Zwinger

Hundewelpen

Das sollte bei der Hundehaltung im Zwinger beachtet werden

Hunde in einem Zwinger unterzubringen ist bei vielen Menschen sehr umstritten. Einige Halter von Hunden sehen es als ein Zeichen mangelnder Tierliebe an, den Hund in einem Zwinger unterzubringen. Es lässt sich allerdings auch aus einer anderen Perspektive sehen, denn einige Menschen schätzen auch das Halten von bewegungsfreudigen und großen Hunden auf kleinem Raum in einer Wohnung als nicht artgerecht ein. Unstrittig ist, dass ein Hund, als ein soziales Wesen, nicht ausschließlich in einem Zwinger gehalten werden sollte. Bei Hunden handelt es sich um Rudeltiere, die zum Einen den Kontakt zu den Menschen, zum Anderen auch zu Artgenossen benötigen, um ein erfülltes Leben zu führen. Dennoch kann ein Hundezwinger einen nützlichen Ort zum Rückzug für den Hund darstellen, der als ergänzender Lebensraum zum Haus oder der Wohnung genutzt werden kann.



Welche Zwinger eignen sich für die Unterbringung eines Hundes?

Durch die Tierschutz Hundeverordnung wird in Paragraph 6 festgehalten, welche Anforderungen die Haltung in einem Zwinger erfüllen muss. Abhängig von der jeweiligen Widerristhöhe des Hundes muss die Bodenfläche des Zwingers eine gewisse Mindestgröße aufweisen. Außerdem muss zu einer Seite des Zwingers für den Hund eine freie Sicht gewährleistet sein. Im Zwinger darf der Hund darüber hinaus nicht festgebunden werden. Von der Pflicht, dem Tier einen regelmäßigen Ausgang zu ermöglichen, entbindet die Haltung in einem Zwinger nicht. Eine gute Ergänzung ist ebenfalls ein Auslauf, welcher an den Zwinger grenzt, zu dem der Hund vom Zwinger aus Zugang hat. Trotzdem sollte ein regelmäßiger Spaziergang und die Gassirunde nicht vernachlässigt werden, da der Hund hier die Möglichkeit hat, Gerüche in der Umgebung zu erforschen und mit anderen Hunden zu spielen. Wenn der Hund sind nicht in seinem Zwinger aufhält, sollte er so viel Zeit wie möglich mit den Menschen verbringen können, sich im Haus bewegen dürfen. Im Zwinger allein sollte der Hund auf keinen Fall über mehrere Stunden bleiben.

Die Haltung im Zwinger muss keine Quälerei sein

Es gibt einige Kriterien, die beachtet werden sollten, damit der Zwinger einen angenehmen Rückzugsort für den Hund darstellt. Dazu zählt beispielsweise der Zugang zu einem Napf mit Wasser, eine saubere Umgebung und Sonnenschutz. Empfehlenswert ist das Aufstellen einer Hundehütte im Zwinger, die einen zusätzlichen Schutz bietet. Besonders, wenn der Zwinger nicht viel Platz bietet, ist eine Hundehütte eine gute Alternative. Bei der Haltung im Zwinger sollte stets darauf geachtet werden, dass es für den Hund keine Strafe ist, Zeit im Zwinger zu verbringen. Denn für ein soziales Lebewesen ist es eine schlimme Situation, aus dem gewohnten Rudel ausgeschlossen zu werden. Betrachtet der Hund den Zwinger als einen angenehmen Ort, an dem er sich zurückziehen kann, beispielsweise um in Ruhe zu schlafen, kann es als eine artgerechte Form der Hundehaltung angesehen werden.

artgerechte Hundezwinger mit Auslauf
artgerechte Hundezwinger mit Auslauf

Der Kauf eines artgerechten Hundezwingers

Bei dem Kauf eines Hundezwingers müssen einige Dinge beachtet werden. Ganz besonders wichtig ist, dass der Hund auch bei unangenehmen Witterungsbedingungen, wie Schnee oder Regen, einen gemütlichen und vor allem trockenen Platz finden kann. Zum Haus sollte der Hund stets Blickkontakt aufbauen können. Wenn Sie Geld sparen möchten, empfiehlt es sich einen gebrauchten Hundezwinger zu kaufen.

Schutz vor Witterungsbedingungen

Oft ist der Zwinger über das ganze Jahr ein Ort, an dem sich der Hund aufhält. Im Zwinger sollte der Hund also auch Schutz vor Schnee und Regen finden. Unbedingt muss bei dem Kauf eines Zwingers also bedacht werden, dass es genug Flächen gibt, die geschlossen sind. Ebenfalls die Positionierung des Zwingers sollte auf dem Grundstück gut durchdacht sein. Besonders zu berücksichtigen ist hierbei die hauptsächlich herrschende Windrichtung. Damit der Regen, Schnee und Wind nicht zur Tortur für den Hund wird, sollte die geschlossene Seite die Witterung abhalten.

Gegen die Hauptwindrichtung sollte also die offene Zwingerseite ausgerichtet werden.

Sehr zu empfehlen sind hier Zwinger, die einen zusätzlichen Schutzraum, neben der offenen Fläche, haben. Dann findet der Hund hier einen angenehmen Ort des Rückzugs, wenn es ungemütlich und kalt ist. Auch an heißen Tagen im Sommer kann der Hund hier Schutz vor der Sonne und Wärme finden.

Dogfun :-) Hund mit Regenschirm
Dogfun :-) Hund mit Regenschirm

Hundezwinger aus Holz und Stahl

Als außerordentlich haltbar und stabil haben sich besonders Zwinger gezeigt, die aus Holz oder Stahl gefertigt sind. Als Überdachung wird besonders gerne und oft Holz eingesetzt, Gitterstäbe und weitere tragende Elemente sind häufig aus Stahl gefertigt. In einer solchen Konstruktion lassen sich auch aggressive und gefährliche Hunde sicher unterbringen. Gegen Ausbruchs- und Beißversuche sind diese Konstruktionen aus solidem Stahl nämlich gut geeignet.

Der Aufbau eines Hundezwingers

Oft funktioniert der Aufbau eines Zwingers für den Hund sehr schnell und unkompliziert. Zwinger, die bereits fertig gekauft werden können, werden oft als komplette Bausätze verkauft. Der Zwinger wird also nicht komplett geliefert, die Einzelteile der Konstruktion müssen noch zusammengebaut werden. Doch auch für unbegabte Heimwerker sollte dies kein Problem darstellen, zumindest, wenn eine gute Anleitung dabei ist und die Fertigung der einzelnen Komponenten exakt ist. der Hund fühlt sich besonders wohl in seinem Zwinger, wenn dieser mit Spielzeugen, ein paar Decken und Näpfen für Wasser und Futter ausgestattet wird.

Fazit: Hundezwinger – Hunde artgerecht halten

Diese Ausführungen haben gezeigt, dass es durchaus möglich ist, den Hund in einem Zwinger artgerecht zu halten, so lange einige Kriterien dabei beachtet werden. Die Grundregel sollte sein, dass der Hund nicht die komplette Zeit im Zwinger verbringen muss und er weiterhin Kontakt zu Menschen und Artgenossen hat. Der Hundezwinger muss über eine entsprechende Größe verfügen und Schutz vor Witterungsbedingungen bieten. Wenn der Hund seinen Zwinger als gelegentlichen Rückzugsort akzeptiert und dieser entsprechend ausgestattet und platziert ist, ist gegen die Unterbringung in einem Zwinger nichts einzuwenden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.