Transsibirische Eisenbahn Reise

Transsibirische Eisenbahn


Fans von Bahnreisen haben wohl alle einen großen Traum. Einmal im Leben die lĂ€ngste zusammenhĂ€ngende Bahnstrecke der Welt zu bereisen. Der Transsibirische Express, oder in der Kurzform die Transsib, ist mit 9.298 Kilometern die lĂ€ngste Bahnstrecke und verlĂ€uft von Moskau nach Wladiwostok am japanischen Meer. Eine Alternativroute, welche von den meisten Touristen bevorzugt wird, zweigt in die Mongolei ab und endet dann in der chinesischen Hauptstadt Peking.

Sonderzug Zarengold

Möchte man die Strecke der Transsibirischen Eisenbahn bereisen, hat man prinzipiell drei Möglichkeiten. Die erste wĂ€re im komfortablen Sonderzug Zarengold. Auf dieser Reise wird man zwangslĂ€ufig hauptsĂ€chlich mit Touristen zusammen die Reise antreten. Ebenfalls kann man per Reisegruppe den normalen Linienzug nehmen und bekommt so das authentische Flair dieser legendĂ€ren Zugfahrt zu spĂŒren. Wenn man allerdings seine Route mit den entsprechenden Aufenthalten selbst festlegen möchte, kann man diese Reise im Linienzug auch ganz individuell buchen und die Reise dann als richtiges Abenteuer und auf sich allein gestellt unternehmen. Den meisten Kontakt zu Einheimischen dĂŒrfte man bei der individuellen Variante haben.

Fahrkarten fĂŒr die Transsib

Man kann sich bereits zu Hause die Fahrkarten fĂŒr die Transsib bestellen und so in aller Ruhe seine Reise planen. Online-FahrplĂ€ne und Internetrecherchen ĂŒber die Haltepunkte helfen, bei der individuell gefĂŒhrten Reise, um interessante Orte der Reise mit entsprechenden Aufenthaltszeiten und UnterkĂŒnften herauszusuchen. Bei der Reise mit einer Reisegruppe werden die touristisch interessanten Orte angesteuert, so macht man sich keine Gedanken um die Strecke.

Trinkgeld fĂŒr Waggonschaffner

Wer mit dem Transsibirischen Express reist, sollte einige wichtige Dinge beachten. So ist es sehr empfehlenswert, es sich mit dem Waggonschaffner nicht zu verscherzen. Er ist der Ansprechpartner im Zug wĂ€hrend der gesamten Reise. Ein kleines Trinkgeld oder kleine Geschenke helfen ungemein. Ebenfalls sollte man sein eigenes Toilettenpapier und Seife mitnehmen, da diese recht schnell aufgebraucht sind und nicht immer gleich aufgefĂŒllt werden. Wenn in Bahnhöfen angehalten wird, können dort bei HĂ€ndlern Obst und örtliche SpezialitĂ€ten erstanden werden. Verpassen darf man aber die Abfahrt nicht, da diese ohne spezielle Ansage erfolgt.

Eine Reise mit der Transsib ist sicherlich eines der letzten großen Abenteuer fĂŒr Eisenbahnromantiker und dĂŒrfte zu einem besonderen Erlebnis werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*