Reiseland Dänemark: Auch im Winter attraktiv

Dänemark im Winter


GESPONSORTER ARTIKEL:

Die meisten Reisenden dürften bereits wissen, wohin es im Weihnachts- oder Neujahrsurlaub geht. Vielleicht warten Sie auch noch auf ein attraktives Last-Minute-Angebot, um die warme Sonne des Mittelmeeres zu genießen. Für einen preiswerten Reisespaß, der Ihnen wirkliche Erholung fernab des Weihnachtsstresses zusichert, sollte der Blick in den hohen Norden gehen. Skandinavische Reiseländer wie Dänemark locken zu dieser Zeit des Jahres mit günstigen Hotels und Ferienhäusern, die ein naturnahes und ruhiges Reiseerlebnis zusichern.

Weshalb der hohe Norden im Winter fasziniert

Zugegeben: Für die meisten Menschen sind kühle Temperaturen, Schnee und Eis nicht der Inbegriff von einem Traumurlaub. Dies gilt umso mehr, wenn hohe Berge und Hügel zum Ski fahren oder Snowboarden fehlen. Wer hingegen weite und natürliche Landschaften genießen möchte, ist im Flachland von Nord- und Osteuropa bestens aufgehoben. Gerade über den Winter hinweg planen nur wenige Touristen aus Mitteleuropa hier ihren Aufenthalt. Wer sich vorwagt, erlebt dafür die echte Traumvorstellung vieler Reisender heutzutage: Echte Ruhe und Abgeschiedenheit.

Von Deutschland aus müssen Sie nicht weit reisen, damit Sie ungestört in einem eigenen Ferienhaus winterliche Wochen erleben. Je nach Wohnort in der Bundesrepublik sind es nur wenige Stunden Autofahrt, bis sich eines der küstennahen Ferienhäuser in Dänemark beziehen lässt. Diese sind auf die Ansprüche von Reisenden im Winter eingestellt und bieten Ihnen je nach Ausstattung von der Infrarot-Kabine bis zum knisternden Kamin viele wärmende Highlights.

Die richtige Unterkunft fĂĽr den kĂĽhlen Winterurlaub

Wer mit einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus Dänemark erleben möchte, sollte sich Zeit und Ruhe bei der Buchung gönnen. Unterkünfte auf dem dänischen Festland sind mit dem Auto relativ gut zu erreichen, bei der Inselwelt sind Informationen zu Fährfahrten entscheidend. Die Touren können über die Wintermonate eingeschränkt erfolgen, so dass Sie nur wenige Male pro Tag die Chance auf ein Übersetzen zu Ihrem Domizil haben.

Dänemark ist im Winter kühl und häufig nass, jedoch nicht zwingend verschneit. Reisenden ist dennoch dringend zu empfehlen, mit Winterreifen einzureisen und sich bei jeder Witterung sicher auf den gut ausgebauten Straßen des Landes zu bewegen. Je nach Lage des Ferienhauses sollte auf den letzten Metern nicht mit bestens gepflegtem Asphalt gerechnet werden. Gleiches gilt für das Camping-Abenteuer auf dänischen oder schwedischen Campingplätzen über die Wintermonate hinweg.

Bedenken Sie bei einer Unterkunft im eigenen Ferienhaus je nach Lage, dass die nächste Einkaufsmöglichkeit viele Kilometer entfernt ist. Dies stellt ein echtes Problem dar, wenn der Winter in Nordeuropa zuschlägt und das Verlassen des Ferienhauses erschwert ist. Statten Sie sich deshalb frühzeitig mit genügend Proviant aus, um jederzeit bestens versorgt zu sein.

Auch zum Sight-Seeing ideal

Wenn Sie unsicher sind, ob die freie Reiseform mit Ferienhaus Ihrem Stil entspricht, können Sie genauso über ein Hotel in Kopenhagen oder Odense nachdenken. Hier erwarten Sie die besonderen Sehenswürdigkeiten des Landes, die Sie in der kalten Jahreszeit ungestörter als in den Sommermonaten betrachten können. Charmant und einzigartig sind Reisenationen wie Dänemark oder Schweden in jedem Fall und für Reisende aller Generationen einen Trip wert. Wer keine Kompromisse bei Sonne und Strand im Sommer machen möchte, sollte die preiswertere Wintersaison nutzen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.