Perfekt gekleidet fĂĽr den Urlaub: Praktisch, robust und schick

Perfekt gekleidet fĂĽr den Urlaub


Alle Jahre wieder, steht endlich der Urlaub vor der Tür. Damit aber leider auch das lästige Packen und die Frage: Was muss mit und was nimmt nur unnötig Platz im Koffer ein? Vor allem bei Urlaubszielen mit unvorhersehbarem Wetter kann das Zusammenstellen des Reisegepäcks eine Herausforderung sein. Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks wird es jedoch einfacher.

Was darf im Urlaubsgepäck nicht fehlen?

– Leicht und luftig oder wasserfest –

In erster Linie muss die Kleidung an das Wetter und die geplanten Aktivitäten angepasst werden. Für den Strandurlaub im sonnigen Süden reichen luftige Outfits, das wären etwa Herren-Hemden und leichte Schuhe. Eine leichte Jacke für den Abend und schicke Kleidung für den Restaurantbesuch sollten ebenfalls im Koffer zu finden sein. Bei unbeständigerem Wetter sollte neben luftigen Shirts, Hosen oder Röcken an wetterfeste Jacken, wasserfeste, geschlossene Schuhe und Pullover gedacht werden. Ideal für aktiven Urlaub ist auch wandelbare Funktionskleidung, wie Hosen mit abnehmbaren Hosenbeinen und Jacken mit einem einsetzbaren warmen Futter. Praktisch ist auch die Planung des Zwiebellooks beim Packen für die Reise. Erst Strand oder Stadtspaziergang, anschließend ein Museumbesuch und dann zum Mittagessen ins Restaurant? besuchen? Ein Top und darüber eine luftige Bluse passt und Sie haben für jeden Anlass das Passende an. Wenn Ihnen noch das ein oder andere Kleidungsstück fehlt, dann können Sie sich online bei Fashion ID umschauen – hier finden Herren auch eine große Auswahl an schicken Hemden.

Mama, Papa, Kind – Was muss jeder packen?

Bei der Art der Kleidung gibt es kaum einen Unterschied zwischen Eltern und Kindern. Schließlich werden die meisten Aktivitäten im Urlaub gemeinsam unternommen. Bei kleineren Kindern sollte aber deutlich mehr Kleidung zum Wechseln eingepackt werden, denn Eis auf dem T-Shirt oder Schlamm auf der Hose werden keine Seltenheit sein.

Ist mit Regen zu rechnen, benötigen Kinder auch Wechselschuhe und Gummistiefel. Zudem muss bedacht werden, dass der Nachwuchs empfindlicher auf Sonne und Kälte reagiert. Sonnenhut und Pullover dürfen daher nicht vergessen werden. All das kann Platz im eigenen Kinder-Gepäck finden. Auf diese Weise ist die Kleidung schneller gefunden. Ältere Kinder werden ohnehin auf einen eigenen Rucksack oder einen Koffer nur für sich bestehen. Zudem lassen sich mehrere, kleinere Gepäckstücke in der Regel leichter im Auto oder in Gepäckfächern verstauen, als wenige dafür aber sehr große Koffer.

Sonnencreme und Co. – nicht nur an die Kleidung denken!

In das Urlaubsgepäck gehören neben Kleidung natürlich noch weitere wichtige Dinge. Zu diesen gehören:

  • Reiseapotheke mit Verbandsmaterial und eventuell notwendigen Medikamenten
  • Mittel gegen typische Urlaubskrankheiten im Reiseland
  • Insektenschutz
  • Sonnenschutzmittel und Hautpflege fĂĽr Sonnenbrand
  • Mittel gegen ReiseĂĽbelkeit
  • Reisewaschmittel
  • Beschäftigung fĂĽr Strand oder verregnete Tage

Tipps fĂĽr platzsparendes Packen

Koffer packen aber richtig
Koffer packen aber richtig (so nicht)

Drei paar Schuhe pro Person, mehrere Hosen und Hemden, Jacke, Reiseapotheke… die Liste fĂĽr das benötigte Gepäck ist lang. Der Platz im Koffer ist hingegen begrenzt. Die folgenden Tipps helfen dabei, dennoch alles unterzubringen:

1. Von groĂź nach klein:

Größere und sperrigere Gegenstände sollten zuerst gepackt werden. Dadurch entstehen Lücken, die mit anderen Sachen aufgefüllt werden können.

2. Lücken und Freiräume nutzen:

Die Socken werden direkt in die Schuhe gepackt und der Sonnenhut wird mit Unterwäsche aufgefĂĽllt – wo auch immer sich ein Freiraum bietet, sollte dieser als praktischer Stauraum betrachtet werden.

3. Rollen:

Erst wie gewohnt falten und dann rollen – diese Methode klingt seltsam, kann aber Platz sparen und zudem verhindern, dass die Kleidung faltig wird.

4. Vakuumbeutel verwenden:

Luft wiegt zwar wenig, kann aber verhindern, dass sich Koffer und Co. schließend lassen. Vakuum-Kleiderbeutel lösen dieses Problem. Benötigt wird für den Einsatz lediglich ein Staubsauger.

Ist weniger mehr?

Damit am Urlaubsort nicht alles nachgekauft werden muss, sollte schon einiges im Gepäck mitgenommen werden. Dabei sind aber ein paar wasserfeste Schuhe besser als drei Paar ohne Imprägnierung. Eine Regenjacke mit herausnehmbarem, warmen Futter besser als zwei bis drei separate Jacken. Wer also praktisch denkt, kann reichlich Platz sparen und ist dennoch bestens für den Urlaub ausgerüstet.
[ratings]

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.