Der vielleicht beliebteste Ferienort der Deutschen in Dänemark

Blick ĂĽber Henne Strand Bild: Andreas Schmidt CC BY-SA 3.0
Blick ĂĽber Henne Strand Bild: Andreas Schmidt CC BY-SA 3.0

Im Südwesten der Halbinsel Jütland liegt der Ort Henne Strand, wo sich vielfältige Einrichtungen für den Fremdenverkehr konzentrieren. Dieses kleine Städtchen ist von vielen Ferienhäusern in allen Größen umgeben, wo man auf Zeit Hausherr oder Hausherrin spielen und einen Urlaub ganz nach den eigenen Bedürfnissen verbringen kann.

Urlaub in einer interessanten Landschaft

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außer einer großen Auswahl an Ferienhäusern verfügt Henne Strand über ein großes Hallenbad, Tennisplätze, einen Campingplatz und viele Gelegenheiten, ein Fahrrad oder sogar ein Pferd zu mieten. Sowohl Freunde des Minigolfs als auch ernsthafte Golfer können hier ihren Hobbys frönen.

Henne Strand Dänemark

In der schönen Landschaft an der Nordsee, mit bis zu 25 Meter hohen Dünen, kann man lange Spaziergänge machen oder Wanderungen unternehmen. Dabei trifft man auf Sehenswürdigkeiten wie das Henne Mølle Å Badehotel, das nach Plänen des berühmten Architekten Poul Henningsen entstand. In den Anfangsjahren war dieses Hotel ein Zentrum der dänischen Frauenbewegung. Hier trafen sich viele liberal eingestellte Kulturschaffende aus den Städten.

Der Ortsname Henne bezieht sich übrigens darauf, dass in dieser Gegend früher besonders viele Birk- und Auerhähne zu finden waren.

Im eigenen Haus entspannen oder an Aktivitäten teilnehmen

Vielleicht möchten Sie einfach die Ruhe in dem von Ihnen gemieteten Ferienhäuschen genießen, auf der Terrasse sitzen und am Strand einen Tee trinken. Hier haben sie die Vorteile eines kleinen Einfamilienhauses. Sie können die Tür hinter sich zu machen und brauchen nicht auf andere Leute Rücksicht zu nehmen.

Wenn Sie Lust auf Geselligkeit oder Bewegung haben, ist die Auswahl fast endlos.

Sie können verschiedene Schnäpse verkosten, am Strand Skulpturen aus Sand bauen, mit einer Draisine fahren oder Surfen lernen. Freunde der Seefahrt finden sowohl interessante Museen als auch Gelegenheiten, mit einem Boot mitzufahren, beispielsweise mit einem Fischkutter. Vor allem im Juli und im August ist das Wasser fast immer ruhig und man hat viele Gelegenheiten, die Tierwelt des Wattenmeeres zu beobachten.

Wattenmeer

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.