Was ist Barrierefreies Wohnen?

Barrierefreies Wohnen
CARD

Das eigene Zuhause ist f√ľr die meisten Menschen ein wichtiger R√ľckzugsort und steht f√ľr Sicherheit und Geborgenheit. Mit zunehmendem Alter, aufgrund von Erkrankungen oder Behinderungen, kann das Leben in den eigenen vier W√§nden jedoch zur Herausforderung werden. Nur ein verschwindend geringer Anteil der Wohnimmobilien in Deutschland, ist barrierefrei, beziehungsweise f√ľr die Bed√ľrfnisse von Menschen mit k√∂rperlichen Einschr√§nkungen geeignet. Und das, obwohl solche H√§user und Wohnungen dringend ben√∂tigt werden. Der Umzug in ein Pflegeheim, eine barrierefreie Immobilie oder eine Einrichtung f√ľr betreutes Wohnen, kann erforderlich werden.

Barrierefreiheit ‚Äď Die Definition

Im BGG, dem Behindertengleichstellungsgesetz, wird der Begriff ‚ÄěBarrierefreiheit‚Äú wie folgt definiert:

‚ÄěBarrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenst√§nde, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie f√ľr Menschen mit Behinderungen in der allgemein √ľblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grunds√§tzlich ohne fremde Hilfe auffindbar, zug√§nglich und nutzbar sind. Hierbei ist die Nutzung behinderungsbedingt notwendiger Hilfsmittel zul√§ssig.‚Äú

Es geht also darum, die Selbstst√§ndigkeit der betroffenen Menschen zu erhalten und ihnen die M√∂glichkeit zu bieten, ihr Leben m√∂glichst normal f√ľhren zu k√∂nnen, ohne auf andere angewiesen zu sein.

Zuhause ist es doch am schönsten

Verst√§ndlicherweise wollen nur die wenigsten Menschen, ihr vertrautes und geliebtes Zuhause aufgeben. In diesem Fall k√∂nnen verschiedene Ma√ünahmen getroffen werden, um das Haus oder die Wohnung zu modernisieren und auch f√ľr Senioren oder Menschen mit Behinderung zug√§nglich zu machen. Nachfolgend werden einige der Faktoren vorgestellt, die f√ľr eine barrierefreie Wohnung beachtet werden sollten:

Platz schaffen

Rollstuhl

Wer auf Gehhilfen angewiesen ist, im Rollstuhl sitzt oder sehbehindert ist, profitiert von ausreichend Platz. Insbesondere mit dem Rollstuhl m√ľssen Kurven problemlos genommen werden k√∂nnen. Stolperfallen wie Teppiche, unn√∂tige und vor allem platzraubende M√∂bel und Dekorationsgegenst√§nde sollten dementsprechend unbedingt entfernt werden. Breite G√§nge vermindern das Unfallrisiko erheblich.

Die wohl gr√∂√üte H√ľrde: Treppen

Treppenlift

Das Treppensteigen ist f√ľr Senioren und Menschen mit Behinderung h√§ufig besonders beschwerlich und obendrein gef√§hrlich. Ein Treppenlift kann Abhilfe schaffen und sorgt f√ľr Mobilit√§t und Selbstst√§ndigkeit. Personen mit einer Pflegestufe 1-3 erhalten einen Zuschuss ihrer Pflegekasse. Au√üerdem besteht die M√∂glichkeit, einen gebrauchten Treppenlift zu kaufen und somit etwas Geld zu sparen. F√ľr Rollstuhlfahrer sind Hebeb√ľhnen und Plattformlifte eine Alternative zum herk√∂mmlichen Treppenlift.

Das Badezimmer

Barrierefreies Wc Behindertengerecht

Ein barrierefreies Badezimmer sollte ger√§umig sein und √ľber eine ebenerdige Dusche mit Duschsitz oder eine Sitzbadewanne mit Haltegriffen verf√ľgen. Ein rutschhemmender Bodenbelag sorgt f√ľr zus√§tzliche Sicherheit. Das WC sollte beidseitig mit St√ľtzgriffen ausgestattet sein, die hochgeklappt werden k√∂nnen. F√ľr Personen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ist es zudem wichtig, das WC seitlich anfahren zu k√∂nnen. Bestenfalls kann die Toilette zus√§tzlich in der H√∂he verstellt werden, denn tiefe Sitze erschweren das Aufstehen ungemein. Rollstuhlgerechte Waschbecken m√ľssen unterfahrbar sein, doch auch f√ľr Senioren kann es eine Erleichterung sein, bei der Nutzung des Waschbeckens zu sitzen. St√ľtzgriffe werden auch hier ben√∂tigt.

Fenster und T√ľren

Da im Alter die Muskelkraft in der Regel nachl√§sst, ist es wichtig, darauf zu achten, dass T√ľren nicht zu schwerg√§ngig sind. Sie sollten leicht ge√∂ffnet und geschlossen werden k√∂nnen. Au√üerdem sollte auf untere T√ľranschl√§ge sowie T√ľrschwellen verzichtet werden, denn diese erh√∂hen die Stolpergefahr. Um dennoch sicherzustellen, dass die T√ľren dicht schlie√üen sind beispielsweise Magnet-T√ľrdichtungen zu empfehlen. Das h√∂chste Ma√ü an Barrierefreiheit bieten Schiebet√ľren. Alternativ sollten T√ľren √ľber gen√ľgend Bewegungsfl√§che verf√ľgen, sodass auch Rollstuhlfahrer, die zum Bet√§tigen einer T√ľr, sowohl vor- als auch zur√ľckfahren, sowie die Bewegungsrichtung √§ndern k√∂nnen m√ľssen, problemlos passieren k√∂nnen. Raumspart√ľren sind daf√ľr besonders geeignet.

Fenster m√ľssen ebenfalls leicht ge√∂ffnet und geschlossen werden k√∂nnen. Schwingfl√ľgelfenster sind insbesondere f√ľr Rollstuhlfahrer nur schwer zu bedienen. Verl√§ngerte Fenstergriffe, die auch aus einer sitzenden Position zu bet√§tigen sind, k√∂nnen Abhilfe schaffen. Automatische Fenstersysteme k√∂nnen zum Einsatz kommen, wenn Senioren oder Personen mit Behinderung nicht √ľber gen√ľgend Kraft verf√ľgen, um ein Fenster zu √∂ffnen. Diese gibt es mit zahlreichen Antrieben und die Kosten werden meist von der Pflegeversicherung √ľbernommen.

Das eigene Zuhause den individuellen Bed√ľrfnissen anpassen

Wenn es darum geht, die Selbstst√§ndigkeit von Hausbewohnern in den eigenen vier W√§nden zu erhalten, m√ľssen selbstverst√§ndlich nicht alle Ma√ünahmen f√ľr Barrierefreiheit umgesetzt werden. Es gilt festzustellen, welche Anpassungen das Leben f√ľr die betroffene Person erleichtern. Als Eigent√ľmer der Wohnung, beziehungsweise des Hauses, sind Umbauma√ünahmen meist recht einfach durchzusetzen. Wer zur Miete wohnt, kann die meisten Ma√ünahmen jedoch nur mit der Genehmigung des Vermieters treffen. Um diesen zu √ľberzeugen, bieten sich folgende Argumente an:

  • Barrierefreie Immobilien sind stark gefragt und erfahren eine Wertsteigerung
  • Barrierefreies Wohnen ist nicht nur f√ľr Senioren und Menschen mit Behinderung von Interesse, sondern auch f√ľr Familien mit kleinen Kindern oder Sportler, die mit h√§ufigen Verletzungen rechnen m√ľssen, attraktiv
  • Der Mieter hat grunds√§tzlich ein Recht auf die Durchf√ľhrung eines barrierefreien Umbaus, muss sich jedoch gegebenenfalls dazu bereit erkl√§ren, die getroffenen Ma√ünahmen bei einem Auszug r√ľckg√§ngig zu machen.

Finanzielle Unterst√ľtzung

Es gibt verschiedene F√∂rderm√∂glichkeiten, die die finanzielle Belastung von Eigent√ľmer und Mieter m√∂glichst gering halten sollen, wenn eine Immobilie zu Gunsten der Barrierefreiheit angepasst wird. Die Pflegekasse sowie die Krankenkasse kommen in der Regel zumindest f√ľr einen Teil der Kosten auf. Bei Eigennutzern eines Hauses oder einer Wohnung sogar das Finanzamt, denn krankheits- oder behinderungsbedingte Umbauma√ünahmen, k√∂nnen als au√üergew√∂hnliche Belastung abgesetzt werden. Au√üerdem k√∂nnen staatliche Gelder in Anspruch genommen werden. Viele Bundesl√§nder und Kommunen bieten finanzielle Hilfe, sodass man sich im Vorfeld dar√ľber informieren sollte.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weitere Beiträge im Magazin (Feed hier abonnieren)


Mini Quads im Gelände

Was ist √ľberhaupt ein Mini Quad?

Inhaltsverzeichnis1 Mini Quad Geschichte2 Mini Quads f√ľr Kinder3 Quadfahren als Freizeitvergn√ľgen4 ATV – All terrain Vehicle5 Auf die richtige Auswahl kommt es an6 Wie schnell ist ein Mini Quad?7 Sicherheit bei Mini Quads8 Gro√üe Auswahl an Herstellern9 Wie teuer ist [weiterlesen]

Faszination Winter

Faszination Winter

Jeder von uns hat eine Lieblingsjahreszeit, denn manch einer schwitzt auch bei 33 Grad noch nicht, w√§hrend andere bei 12 Grad ihre Wohlf√ľhltemperatur messen. Einige lieben es, im Schnee herumzutollen oder den Herbststurm gegen das Fenster prasseln zu h√∂ren, andere [weiterlesen]

Jesus 10 Gebote

Die 10 Gebote und der Film

Obwohl einzelne der 10 Gebote allgemein bekannt sind, so kennen doch die wenigsten alle komplett.¬†Nach biblischer √úberlieferung hat Gott die Zehn Gebote dem Propheten Mose auf dem Berg Sinai √ľbergeben. Sie sind im Alten Testament √ľberliefert. Die Gebote sollen die [weiterlesen]

Reise in die USA planen

Reise in die USA planen

Nach wie vor rangieren die USA weit oben in der Liste der beliebtesten Fernreiseziele. Wer eine Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten plant, kann sich aus nächster Nähe einen Eindruck von den verschiedenen Facetten verschaffen. Wir werfen einen Blick [weiterlesen]