Wintersporturlaub: die Vorbereitungen

Wintersporturlaub: die Vorbereitungen

Bevor es losgeht, um die schönsten Tage des Jahres in einer mĂ€rchenhaften verschneiten Landschaft auf Skiern oder dem Snowboard zu verbringen, sind einige Vorbereitungen erforderlich. Der Körper sollte durch ein entsprechendes Training auf die Belastung vorbereitet werden. Ausdauer- und Krafttraining stĂ€rken die Muskeln und verringern die Verletzungsgefahr. Die Kleidung sollte Schutz vor KĂ€lte, Schnee und Regen bieten. Brille und Helm mĂŒssen auf BeschĂ€digungen ĂŒberprĂŒft werden. Wichtig ist atmungsaktive SkiunterwĂ€sche zu kaufen, welche durch ein angenehm warmes und trockenes GefĂŒhl fĂŒr Wohlbefinden sorgt. Informationen zum Skigebiet sind bereits im Vorfeld erhĂ€ltlich und erleichtern die Vorbereitung. Wer gerne neben Snowboard oder Skifahren den Schnee auch abseits der Piste genießt, benötigt warme Winterschuhe. SelbstverstĂ€ndlich dĂŒrfen Schal und Handschuhe nicht fehlen. Die SkiausrĂŒstung sollte noch einmal genau ĂŒberprĂŒft und gewartet werden.

Was sollte im Wintersporturlaub nicht fehlen?

Sonnenschutz Skibrille im Winter

Warme, wasserdichte Ski-Kleidung ist ein Muss im Wintersporturlaub. Die spezielle SkiunterwĂ€sche sorgt dafĂŒr, dass man trotz der sportlichen BetĂ€tigung nicht schwitzt und dann friert, sobald man eine Pause einlegt. Helm, Skibrille und Sonnenbrille sollten nicht fehlen. Eine Sonnencreme und ein Lippenpflegestift schĂŒtzen vor Sonnenbrand, da die StrahlungsintensitĂ€t in den Bergen durch den Schnee deutlich höher ist. Es empfiehlt sich grundsĂ€tzlich der höchste Lichtschutzfaktor. Sehr hilfreich kann bei Fahrten abseits der Piste eine LawinennotfallausrĂŒstung, bestehend aus einer Schaufel und einer Sonde sein. Wichtig ist auch genug zu trinken. Mineralwasser, Saftschorle oder KrĂ€utertees sorgen fĂŒr ausreichend FlĂŒssigkeit und sollten neben MĂŒsliriegel oder Obst grundsĂ€tzlich im Rucksack dabei sein.

Fit in den Wintersporturlaub

Wintersport macht Spaß und bietet jede Menge Entspannung. Damit der Urlaub nicht mit Verletzungen endet, sollte der Körper auf die Belastungen vorbereitet werden. Beim Skifahren oder Snowboarden werden Muskeln benötigt, die im normalen Alltag nicht oder nur wenig beansprucht werden. Ein gezieltes Muskeltraining und ein Ausdauertraining sind erforderlich. Sehr gute Trainingstipps jenseits der klassischen Skigymnastik finden sich bei Planet Sports. FĂŒnfzehn bis zwanzig Minuten tĂ€glich reichen aus. RĂŒcken, Beine, Bauch- und GesĂ€ĂŸmuskulatur werden im Wintersporturlaub stark beansprucht. Gezielte Übungen bereiten auf diese Belastungen durch Training von Kraft, Ausdauer und Schnellkraft vor. Vorbereitet durch das richtige Programm wird der Wintersporturlaub zum echten Pistenspaß.

Die Reiseplanung: böse Überraschungen vermeiden

Wintervorbereitungen fĂŒr das Auto

Wer mit dem eigenen Auto in den Wintersporturlaub fĂ€hrt, sollte das Fahrzeug grĂŒndlich durchchecken bevor es losgeht. Dabei sollten Scheibenwischer und Beleuchtung getestet, die Scheiben auch von innen noch mal grĂŒndlich gereinigt und insbesondere die Batterie und Profiltiefe der Reifen ĂŒberprĂŒft werden. Sicher und griffbereit verstaut sollten sich Handfeger, Klappspaten, TĂŒrschlossenteiser sowie Frostschutzmittel zum NachfĂŒllen befinden und ein aktuelles Erste-Hilfe-Set sowie warme Decken fĂŒr den Notfall.

Wichtig ist auch das Wissen um die örtlichen Vorschriften. In einigen LĂ€ndern besteht eine Schneekettenpflicht und auch die Straßenverkehrsordnung ist nicht einheitlich geregelt in Europa. Viele Dinge lassen sich bereits vor der Reise erledigen. Den Skipass und falls erforderlich eine Vignette fĂŒr die Autobahn kann man in vielen FĂ€llen im Vorfeld organisieren, wodurch im Urlaub selbst Zeit eingespart wird. Wichtige Papiere, wie Ausweis und FĂŒhrerschein, sollten nicht vergessen werden. Zu guter Letzt noch ein Check der Versicherungen und der Konditionen des Telefonanbieters und schon steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg. Um Zeit zu sparen lohnt es sich, ĂŒber eine Anreise mit Bus, Bahn oder Flugzeug nachzudenken. Wer einen Nachtzug oder eine nĂ€chtliche Busfahrt wĂ€hlt, kann den Anreisetag schon voll auskosten und Staus umgehen.

Schönen Wintersporturlaub

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,74 von 5)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*