Kolberg Polnische Ostsee attraktives Reiseziel

Kolberg attraktives Reiseziel mit vielen Gesichtern
Der alte Leuchtturm von Kolberg

Kolberg oder Kolobrzeg – attraktives Reiseziel mit vielen Gesichtern


Bestseller Nr. 1

Ă„lteste hinterpommersche Stadt

Kolberg (Polnische Ostsee) ist mit mehr als 50.000 Einwohnern die Älteste der hinterpommerschen Städte. Im Jahre 1000 war die Stadt bereits Bischofssitz. 255 Jahre später erhielt sie als erste Siedlung in Pommern, Stadtrechte. Der Ort entwickelte sich zu einer Hafenstadt.

Darüber hinaus ist Kolberg das Zentrum der Salzsiederei. Im 16. Jahrhundert erlebten die Salzsiedler und Salzhändler einen rasanten Aufschwung. Durch das Salz wurde die Stadt in ihrem Ansehen noch attraktiver und berühmter.
Im Jahr 2000 konnte Kolberg auf seinen tausendjährigen Geburtstag stolz sein. Zu diesem Anlass erhielt die Stadt ein Salzdenkmal. Ein kleines Gradierwerk, ein Springbrunnen mit sprudelnder Sole und ein Brunnen mit einer kleinen Trinkhalle gehört dazu. Es wird Mineralwasser angeboten und in Salzpfannen stellt man hier heute noch Salz her und verkauft es.

Ostsee Urlaub in Kolberg
Ostsee Urlaub in Kolberg

Kolberg eine Festungsstadt

Bis zum Jahr 1782 war Kolberg eine Festungsstadt. Viele militärische und bürgerliche Baudenkmäler sind aus dieser Zeit erhalten geblieben. Besondere Aufmerksamkeit haben auch viele wertvolle archäologische Funde verdient, diese sind heute in der Ausstellung „Geschichte der Stadt“, zu besichtigen.

Sehr abwechslungsreich gestaltet sich ein Stadtrundgang, denn immer wieder kommt man mit der Geschichte Kolbergs in Berührung. Besondere Höhepunkte sind hierbei die Kirche St. Johannes, der Dom, das Rathaus, der Leuchtturm und der Jachthafen. In Kolberg wird schnell klar, dass es hier mehr zu sehen gibt, als es der erste Blick vermuten lässt.

Festungsstadt Kolberg Leuchtturm
Kolberg Leuchtturm

200 Jahre altes Seebad

Kolberg ist ein über 200 Jahre altes Seebad mit dem milden Reizklima der Ostsee, welches besonders angenehm und gesund ist. Ein Aufenthalt in Kolberg wäre nicht komplett, ohne einen Spaziergang am goldenen Sandstrand. Viele Sonnenstunden und immer eine frische Brise vom Meer, machen Kolberg zu einem beliebten Reiseziel in Polen. Die Ostsee lockt den Urlaubsgast zum Baden und zum Wassersport.

Ekopark Wschodni Kolberg
Ekopark Wschodni Kolberg

Wellness und Heilmoor

Jährlich erholen sich in den Sommermonaten Tausende von Menschen vom Alltagsstress und viele kommen immer wieder und sind mittlerweile Stammgäste. Kein Wunder, denn Kolberg entpuppt sich als eine Stadt mit vielen wertvollen Naturschätzen und die Wellnessangebote sind dadurch vielfältig. Heilende Solequellen, spezielle Torfvorkommen und Moor wurden hier von Mutter Natur reichlich geschaffen. Die Gewinnung des Heilmoors findet direkt in der Kolberger Umgebung statt. Es enthält medizinisch hochwirksame Stoffe, wie Enzyme, Aminosäuren, Huminsäure und Salze, die unserer Gesundheit förderlich sind. Aus einer Tiefe von bis zu 200 Metern fördern die Salzquellen Wasser mit einem etwa 5-prozentigen Salzgehalt. Chloridsalze, Bromidsalze, Jod- Bor- und Eisensalze sind Bestandteile dieses gesunden Wassers und werden sowohl äußerlich als auch zur Inhalation verwendet.

Kureinrichtungen Dreh- und Angelpunkt

Der Dreh- und Angelpunkt zum Kuren befindet sich nördlich der Innenstadt. Parallel zum Strand erstreckt sich das Kurgebiet des Ortes. Das Areal zeichnet sich durch seine reichhaltigen Kureinrichtungen aus. Hier findet der Gast Kurhotels, Sanatorien, Bäder und Wellnesseinrichtungen. Man kann sicher sein, dass hier jeder Urlaubsgast seine persönliche Oase der Ruhe und Entspannung finden wird, denn dafür sorgen die abwechslungsreichen Therapieformen.

Salzwasserbäder & Moorbäder

Zum Angebot gehören unter anderem, Salzwasserbäder, Moorbäder- und Packungen, Wirbelmassagen, Unterwassermassagen, Elektrotherapie, Lichttherapie, Sauna und Wärmetherapie. Der Kurgast kann zwischen vielen verschiedenen Therapiemöglichkeiten wählen, und bei einem maßgeschneiderten Programm seinen Kreislauf und seine Fitness stärken und mit dem guten Gefühl wieder nach Hause fahren, sich und seiner Gesundheit rundum etwas Gutes getan zu haben. Mit neuen Kräften und vielen interessanten Eindrücken und Erlebnissen geht es gut gerüstet zurück in den Alltag.

Tipp: Moorbad selbst herstellen

Das unten dargestellte Moorbad wurde speziell für die Anwendung in der heimischen Badewanne entwickelt. Es enthält die gesamte Vielfalt natürlicher Inhaltsstoffen des Moores und sorgt mit seinen von altersher bekannten Eigenschaften für ein entspannendes, erholsames und aufbauendes Bad. Das medizinisch wertvolle Moor für dieses Moorbad wird aus den Vorkommen um Bad Aibling gewonnen. Seine Verwendung als volkstümliches Naturheilmittel ist überliefert.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen