Kokosnuss Aktivkohle zur Zahnaufhellung?

Kokosnuss Aktivkohle


Weiße ZĂ€hne sind heute nicht nur ein Schönheitsideal, sondern auch Gelegentlich eine Vorraussetzungen, wenn man im Bereich Dienstleistung oder Coaching viel mit anderen Menschen zu tun hat. Sympathisches Aussehen ist da sehr wichtig. Um die ZĂ€hne schön weiss zu bekommen, wird oft Aktivkohle eingesetzt. Aktivkohle gibt es in verschiedenen Varianten. Aktivkohle gibt es als herkömmliches schwarzes Pulver ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Als Kapseln die vor dem Putzen im Mund zerbissen werden und als Zusatz bei herkömmlichen Zahnpasten.

FĂŒr was Kokosnuss Aktivkohle?

Kokosnuss Aktivkohle Pulver zur Zahnaufhellung, fĂŒr sympathische, weiße ZĂ€hne. (Zahnbleaching) Es besteht aus pflanzlichen Inhaltsstoffen (Kokosnuss) und ist frei von Gluten und Fluorid. Occulto benutzt auch die Bezeichnungen Vegan, Activated Charcoal und Charcoal Bleaching. Aktivkohle kann nicht nur Zahnaufhellung und Mundreinigung eingesetzt werden, sondern auch als porenreinigende Gesichtsmaske oder zum FĂ€rben von Lebensmitteln. Das Pulver besteht aus hochwertigster Aktivkohle, welches aus Kokosnussschalen gewonnen wird. Hier wird komplett auf chemische Zusatzstoffe verzichtet. Die Kokosnuss Aktivkohle entfernt ZahnverfĂ€rbungen, die durch Kaffee, Wein, Nikotin, Tee etc entstehen, beseitigt Unreinheiten im Mundraum und schĂŒtzt ZĂ€hne vor Plaque. Der Verpackung liegt eine Anleitung zur Anwendung in deutscher Sprache bei. Der Artikel kann bei Amazon bestellt werden.

Live Test! Weiße ZĂ€hne in 4 Minuten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bleaching & RDA-Werte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ZĂ€hne weißer zu bekommen. Die eine Möglichkeit ist der Einsatz eines herkömmlichen Zahnweiß-Produktes. Diese sogenannten Whitening Zahncremes enthalten Schleifpartikel, welche den Zahnschmelz nachhaltig schĂ€digen können. Die Messung der abtragenden Wirkung der ZahnoberflĂ€che, erfolgt durch eine Einteilung in einen sogenannten Abrasionswert. (RDA = Radioactive Dentin Abrasion)

GemĂ€ĂŸ der deutschen BundeszahnĂ€rztekammer werden RDA-Werte wie folgt bezeichnet:

  • ĂŒber 100 als stark abrasiv
  • 70 bis 80 als mittel abrasiv
  • 30 als gering abrasiv

Viele bekannte Marken, die auch im TV Werbung machen, haben bei Ihren Whitening Zahncreme RDA Werte von bis zu 200. Langfristige Anwendungen könnten ZahnhÀlse frei legen und den Zahnschmelz beschÀdigen. Ist der Zahnschmelz einmal beschÀdigt, hebt sich das gelbe Dentin im Zahninnern optisch hervor, was dann letztendlich statt weisse ZÀhne, gelbe ZÀhne als Ergebnis hat.

Wirkung

Aktiv-Kohle wird seit Jahrhunderten in der Medizin verwendet um, in Tablettenform eingenommen, Giftstoffe aus dem Magen-Darm-Trakt aufzunehmen. Der Grund dafĂŒr ist, dass die Aktivkohle eine mikroskopisch raue OberflĂ€che besitzt, wo andere Feststoffen drin hĂ€ngen bleiben. Die Aktivkohle bindet so Verschmutzungen und eventuelle Schadstoffe, bis sie ausgeschieden wird. Aktivkohle kommt aber auch in Kosmetikprodukten vor, z.B. als natĂŒrliches Bleachingmittel fĂŒr die Aufhellung der ZĂ€hne.

Die Wirkungsweise bei der Zahnaufhellung ist mechanischer Natur. Die herkömmliche Zahnpasta besitzt Inhaltsstoffe wie Fluorid und kleine Putzkörperchen. Die Kokosnuss Aktivkohle beinhaltet kein Fluorid, sondern reinigt nur durch seine feine Körnung. Aktivkohle hat eine adsorbierende Wirkung. Die Kokosnuss Aktivkohle bindet organische und anorganische Stoffe, wie Bakterien oder Gifte. Anwender der Kokosnuss-Aktivkohle berichten, dass die ZĂ€hne dadurch tatsĂ€chlich, schon nach der zweiten Anwendung, heller werden. Das Pulver wirkt ĂŒbrigens auch gegen Mundgeruch

Anwendung

Da die Aktiv-Kohle auf Grund des feinen Pulvers in jeden kleinen „Winkel“ kommt ist ratsam das Pulver Vorsichtig und grĂŒndlich einzusetzen. Empfehlenswert ist vielleicht eine kleiner Teller oder kleines GefĂ€ĂŸ auf diesen man etwas Pulver direkt aus der Dose gibt. Wenn möglich nicht mit den FingernĂ€geln mit dem Pulver in Kontakt kommen, da die Aktivkohle sich leicht in das Nagelbett festsetzen kann und das anschliessend nicht sehr schön aussieht. Die ZahnbĂŒrste (es sollte eine ExtrazahnbĂŒrste sein) dann etwas anfeuchten und in das Pulver eintauchen. Achtung: Nach der Anwendung ZahnbĂŒrste mit viel Wasser reinigen und darauf achten, dass man die Borsten nicht „schnippen“ lĂ€sst um ein Verspritzen an die Wand oder den Spiegel zu vermeiden. Sollte das dennoch passieren, kann man das aber schnell (vielleicht mit etwas angefeuchteten Toilettenpapier) wieder entfernen.


Siehe auch:

ZĂ€hne mit Aktivkohle putzen – das sollten Sie beachten

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.