Der perfekte Brunch – Ein Genuss mit Familie und Freunden

Salat zum Brunch

Ein gemütlicher Brunch ist die perfekte Gelegenheit, um mit Freunden und Familie zusammenzusitzen und und die gemeinsame Zeit mit abwechslungsreichen Speisen und Getränken zu genießen. Ein Bruch verbindet Frühstück und Mittagessen miteinander. Er besteht aus einer Variation aus herzhaften und süßen sowie kalten und warmen Speisen.



Gute Vorbereitung spart wertvolle Zeit

Fingerfood-Spieße
Fingerfood-Spieße

Vieles, das für einen Brunch benötigt wird, lässt sich bequem am Abend zuvor vorbereiten. Aufschnitt- und Käseplatten oder bunte Fingerfood-Spieße warten im Kühlschrank auf ihren Einsatz. Wer selbst Brot backen will, kann das am Vortag tun. Teig für Pancakes lässt sich ebenfalls hervorragend vorbereiten.

Auch der Tisch ist am Abend schnell eingedeckt. So muss man sich am Morgen während des Kochens und Anrichtens keine Gedanken mehr darum machen. Außerdem geht man so sicher, dass man ausreichend Geschirr, Tassen und Gläser für die Gäste zur Verfügung hat. An die passende Anzahl der Stühle sollte ebenfalls gedacht werden. Wer den Platz hat, baut das Buffet in der Küche auf oder arrangiert dafür einen Extratisch. So kommt echtes Restaurant Feeling auf und auf dem Tisch bleibt Platz für schöne Deko.

Die passenden Getränke beim Brunch

Ausgewählter Kaffee zum Brunch
Ausgewählter Kaffee zum Brunch

Neben einer Auswahl an Speisen dürfen verschiedene Getränke ebenfalls nicht fehlen. Der Klassiker: Kaffee. Wer einen Vollautomaten hat, kann sich das Vorkochen sparen. Ansonsten halten Thermoskannen den Kaffee lange heiß und aromatisch. Der illy Kaffee besticht mit seinen schokoladigen  Karamelltönen und passt perfekt zum entspannten Sonntagsbrunch. Durch sein blumiges Aroma findet er bei Kaffeeliebhabern Anklang.

Für Gäste, die lieber zu Tee greifen, kann eine Auswahl verschiedener Sorten arrangiert werden. Der Tee schmeckt frisch aufgegossen am besten. Ein kalter Sekt darf zu einem ausgelassenen Brunch nicht fehlen. Gute Gastgeber denken an eine alkoholfreie Alternative.

Frisch gepresster Orangensaft schmeckt am besten selbstgemacht. Wer eine Auswahl an Säften anbieten möchte, kann auf kleine Glasflaschen zurückgreifen, wie sie auch in Restaurants serviert werden. Wasser kann mit Ingwer, Gurken oder gefrorenen Beeren aufgepeppt werden. In Karaffen wird “Infused Water” zu einem Hingucker.

Das Auge isst mit

Brunch darf auch lustig sein
Brunch darf auch lustig sein

Ob handgemalte Platzkarten oder beschriftete Speisen, der Kreativität sind bei den Vorbereitungen keine Grenzen gesetzt. Besonders für selbstgemachte Brotaufstriche, Marmeladen oder Speisen, die ihren Inhalt nicht auf den ersten Blick erkennen lassen, bieten sich kleine Zutatenlisten an. Hilfreich sind sie für Allergiker, Vegetarier oder Veganer, die auf bestimmte Lebensmittel verzichten möchten oder müssen.

Das dekorative Anrichten von Speisen nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch. Die Gäste werden den Aufwand zu schätzen wissen. Es muss nicht gleich kunstvoll geschnitztes Obst ein, doch schöne Servierplatten und Schalen machen einiges her und wirken auf dem Buffet einladender als Plastikverpackungen. Mit Trockenfrüchten kann man gut dekorieren. Brot lässt sich zum Beispiel auf einem Holzbrett arrangieren, während Brötchen und Bagels in einem Korb eine gute Figur machen.

Abwechslungsreiche Speisen

Abwechslungsreiche Speisen beim Brunch
Abwechslungsreiche Speisen beim Brunch

Wer einen Brunch ausrichtet, steht vor der Frage, welche Speisen es auf das Buffet schaffen. Abwechslung und Ausgewogenheit sind der Schlüssel zu glücklichen und satten Gästen. Bei Entscheidungsschwierigkeiten, kann auf ein Motto zurückgegriffen werden. Wie wäre es zum Beispiel mit orientalischen Speisen? Egal, auf welchem Überbegriff die Entscheidung letztlich fällt, die Eingrenzung macht die Wahl der Gerichte unkomplizierter. Außerdem lassen sich auch Getränke und Deko an ein Motto anpassen.

Warme Speisen sollten während des gesamten Brunchs warm gehalten werden. Reis- und Nudelpfannen lassen sich über längere Zeit erwärmen, ohne zu trocken zu werden. Auch Suppen sind ideal, um auf dem Herd stehen zu bleiben. Schnell verderbliche Speisen wie Lachs sollten als letztes ihren Platz auf dem Buffet einnehmen. Für Veganer und Vegetarier sollte selbstverständlich auch gesorgt werden. Wer sich unsicher ist, kann seine Gäste darum bitten, ihre Lieblingsspeise für die Runde mitzubringen. Generell gilt: keine Scheu vor der Frage der Gäste, ob sie etwas beisteuern können. Es ist schön, wenn jeder etwas anbieten und man neue Rezepte kennenlernen kann.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.