Gestalte deine Küche mit einfachen Maßnahmen um

Küchenumbau
Küchenumbau / ©monkeybusiness/depositphotos.com

Du findest, dass deine Küche eine Generalüberholung braucht? Dafür musst du nicht alle Schränke herausreißen. Manchmal sind es schon die kleinen Dinge, die für frischen Wind sorgen.

Günstige und effektive Maßnahmen

Die Küche ist das Herzstück des Haushalts. Hier werden nicht nur köstliche Gerichtete zubereitet, sondern auch wichtige Gespräche geführt. Es wird gemeinsam gekocht, getratscht und vielleicht auch das eine oder andere Glas Wein getrunken. Viele Menschen haben außerdem in der Küche einen kleinen Tisch, an dem sie ihre Mahlzeiten einnehmen. Dementsprechend sollte die Küche auch ein Wohlfühlort sein.

Durch ein paar kleine Veränderungen kannst du dafür sorgen, dass deine Küche gemütlicher wird und besser deinem individuellen Stil entspricht. Wir verraten dir, welche einfachen Maßnahmen du ergreifen kannst, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass sie Funktionalität und Optik in sich vereinen. Schließlich ist in den meisten Küchen nicht unendlich Platz für Deko, die dann keinen Zweck erfüllt.

Neues Kochgeschirr passend zum Einrichtungsstil auswählen

Schwarze Pfannen
Schwarze Pfannen / ©estudiosaavedra/depositphotos.com

Die Beschichtung deiner Pfannen löst sich langsam ab und deine Töpfe sind auch nicht mehr das Wahre? Dann ist der Zeitpunkt für ein neues Kochgeschirr gekommen! Wähle es mit Bedacht aus. Denn es kann weitaus mehr als nur einen funktionalen Zweck erfüllen. Dank einer riesigen Auswahl an verschiedenen Designs eignen sich Töpfe und Pfannen auch ganz hervorragend als Mittel zur Dekoration.

Für eine minimalistische, sehr klare und hell eingerichtete Küche sind beispielsweise schlichte Töpfe und Pfannen aus Edelstahl eine hervorragende Wahl. Wenn du eher den rustikalen Landhaus-Look bevorzugst, kannst du auch gut zu verspielten Emaille-Töpfen mit Blumenmotiven greifen. Modern und farbenfroh präsentieren sich hingegen Modelle aus Guss-Aluminium, die von außen mit leuchtendem Rot oder frischem Türkis verziert sind.

Mit Textilien für mehr Gemütlichkeit sorgen

Farbige Tischdecken
Farbige Tischdecken / ©IgorVetushko/depositphotos.com

Die Küche ist in erster Linie ein funktionaler Raum. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie langweilig und klinisch aussehen muss. Wenn du das Gefühl hast, dass deiner Küche die notwendige Wärme und Behaglichkeit fehlt, kannst du diese ganz leicht mit passenden Textilien erreichen. Das fängt schon bei so nützlichen Dingen wie den Geschirrhandtüchern an. Wähle Modelle in warmen Farben. Braun- und Beigetöne sind ideal. Gerne dürfen sie gemustert sein. Zudem kannst du die Sitzkissen auf den Küchenstühlen auswechseln und die Farben passend zu den Geschirrtüchern auswählen. Zu guter Letzt besteht noch die Möglichkeit, den Fenstern ein paar Vorhänge zu verpassen.

Offene Regale müssen nicht unordentlich aussehen

Regale in der Küche
Regale in der Küche / ©IgorVetushko/depositphotos.com

Oberschränke sind praktisch und schaffen viel Stauraum. Doch auch offene Regale können ihren Reiz habe und sogar richtig dekorativ aussehen. Besorge dir dafür dekorative Vorratsbehälter. Optimal sind Modelle aus Glas. So werden die Lebensmittel darin selbst zur Dekoration. Doch auch mit Blechdosen im Vintage-Stil kannst du deine Küche verschönern. Alternativ bietet es sich an, dass du deine schönsten Gläser und Tassen in die Regale stellst und diese als Dekoobjekte nutzt. Wenn du dazwischen ein Kochbuch oder eine Dekofigur platzierst, lockerst du den Gesamtlook gekonnt auf.

Vertikaler Kräutergarten in der Küche

Küchenkräuter
Küchenkräuter / ©AlinaYa/depositphotos.com

Vielleicht hast du schon einmal von diesem Trend gehört: Vertikale Gärten sind vor allem bei Städtern sehr beliebt, da diese meist keinen echten Garten besitzen. Doch auch wenn du in einem Haus auf dem Land wohnst, kannst du den Trend nutzen, um frisches Grün in deine Küche zu bringen. Dafür musst du nur ein paar Haken oder Stangen an einer Wand deiner Wahl anbringen.

Dafür brauchst du nicht unbedingt eine ganze Wand. Es genügt auch der Bereich über dem Küchentisch oder der Anrichte. An die Haken oder die Stange hängst du nun kleine Töpfe. Diese bepflanzt du am besten mit den Kräutern, die du am liebsten magst. Das sieht nicht nur toll aus, sondern sorgt auch dafür, dass die Kräuter zum Kochen immer griffbereit hast. Ganz nebenbei verbreiten sie einen herrlichen Duft im Raum. Achte aber darauf, dass du den Standort passend zu den Kräutern und deren Bedürfnissen auswählst. Manche von ihnen mögen beispielsweise keine dauerhafte Sonneneinstrahlung.

War dieser Beitrag hilfreich?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.