Textilveredelung mit Lomestar

Textilveredelung mit Lomestar
Textilveredelung mit Lomestar / Bild: @lomestar.de

Kleidung selbst gestalten – Das ist der Traum vieler Menschen, doch nur die wenigsten werden Designer oder haben die Möglichkeit, ihre Vorstellungen und Wünsche selbst umzusetzen. Anbieter wie Lomestar haben dies erkannt und sich auf den Bereich Textilveredelung spezialisiert.

Einzelstücke können zwar nicht geordert werden, doch wer mindesten zehn Textilien mit dem gleichen Druck abnimmt, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Zur Auswahl stehen beispielsweise T-Shirts, Polo-Shirts, Hoodies, Tanktops, Muskel-Shirts, Hosen, Caps und Jacken in den Größen S-5XL. Alle Kleidungsstücke sind außerdem in verschiedenen Farben erhältlich. Die bisher schlichten Textilien können dann individuell bedruckt werden.

Dazu können eigene druckfertige Motive eingereicht werden. Doch keine Sorge, wer Unterstützung bei der Gestaltung benötigt, wird nicht im Stich gelassen. Lomestar bietet einen kostenlosen Layout-Service an, der aus groben Skizzen oder vagen Ideen eine druckfähige Grafik macht. Telefonisch oder per Mail können die Ideen inklusive aller Details abgestimmt werden. Alternativ gibt es auf der Webseite des Unternehmens bereits viele Motivvorschläge, die einfach übernommen oder angepasst werden können.

Wenn das Design steht, werden die Textilien bedruckt. Dazu können verschiedene Verfahren angewandt werden: Beim häufig verwendeten Siebdruck wird das Motiv direkt auf das Textil gedruckt. Effektfarben wie Silber, Gold und Neon können hier für einen besonderen Hingucker sorgen.

Flexdruck beziehungsweise Foliendruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Wunschmotive als Folie auf das Textil gepresst werden und besonders für kleinteilige Grafiken und Schriften geeignet. Der Flockdruck ist mit dem Flexdruck zu vergleichen, allerdings hat die verwendete Folie eine filzige Oberfläche, sodass sich der Druck später plüschig anfühlt und erhaben ist. Die letzte Variante ist der Sublimationsdruck, der meist dann zum Einsatz kommt, wenn die Textilien besonders schnell versendet werden sollen. Bei diesem Verfahren wird das Motiv direkt in die Kleidung gedruckt, sodass es später nicht ertastet werden kann. Außerdem behält auf diese Weise bedruckte Kleidung ihre gesamte Atmungsaktivität. Der Sublimationsdruck kann nur auf Textilien mit einem hohen Anteil an Polyester angewendet werden.

Die Textilveredelung ist besonders beliebt bei Vereinen und Schulen, denn Kleidungsstücke mit dem Vereins- oder Schullogo darauf, sind nicht nur ein Weg, seine Zugehörigkeit zu präsentieren, sondern stärken auch das Gemeinschaftsgefühl.

Ein Dauerbrenner sind die Abschluss T-Shirts, die auch viele Jahre nach dem Schulabschluss eine schöne Erinnerung sind und zum Beispiel mit dem Abi-Motto und einer Liste aller Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs bedruckt werden.

Abschluss-Shirts

Außerdem wird die selbst gestaltete Kleidung auch als Berufskleidung eingesetzt, um für ein einheitliches Erscheinungsbild des Personals zu sorgen. Beispielsweise in der Apotheke oder beim Bäcker können die Mitarbeiter Polo-Shirts mit dem aufgedruckten Firmenlogo tragen. Eigens für spezielle Anlässe designte Textilien, erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Sei es für den Junggesellenabschied, den Mallorca-Urlaub oder die Reiterferien. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Erklärfilm Bestellablauf Abschluss T-Shirts

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.