Die Legende von “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”

Aschenbrödel Märchen
Aschenbrödel Märchen


Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Die herzliche Geschichte vom Aschenputtel und/oder auch Aschenbrödel genannt, hat seit der Verfilmung unter der Regie von Václav Vorlíček im Jahre 1973 bis zum heutigen Tag einen beeindruckenden Kultstatus erreicht. Warum das so ist, wird im Punkt 3 erklärt.

Das Märchen vom Aschenputtel wurde von Božena Němcová geschrieben und was viele nicht wissen, es enthält auch verschiedene andere Szenen, die schon von den Gebrüdern Grimm in den Märchen “Der Froschkönig”, “Der eiserne Heinrich” und Frau Holle verwendet wurden. Der Film “Drei Nüsse für Aschenbrödel” entstand in einer Kooperation mit dem Fernsehen der ČSSR und dem Fernsehen der DDR.

Aus dem Weihnachtsprogramm, egal ob im Fernsehen oder als DVD Variante, in der Weihnachtszeit nicht mehr weg zu denken.

Loading ...

So geht die Geschichte von Aschenbrödel

Aschenbrödel, einst ein wohlhabendes Gutsmädchen, wurde, nachdem Ihr Vater verstorben war, von ihrer Stiefmutter behandelt wie eine Aussätzige. Ihre Stiefmutter wollte, da es nicht ihre eigene Tochter war, kein “gutes Haar” an ihr lassen und schikanierte sie, wo sie nur konnte. Natürlich machte Ihre Stiefschwester mit. Trost fand Sie stets bei Vincent, der auch am Hof arbeitete.

Was ihr vom alten Leben noch geblieben ist, sind das Pferd Nikolaus, der Hund Kasperle und ein Schmuckkästchen, was durch die Eule Rosalie bewacht wurde. Eines Tages wurde verkündet, dass der Königssohn heiraten will und die böse Stiefmutter sah ihre eigene Tochter Dora schon auf dem Thron. Ihre Gier nach Reichtum war so groß, dass sie nicht nur mit Aschenputtel böse Sachen veranstaltete, sondern auch generell böse und gemein zu allen Menschen um sie herum war, die ihr nicht zu Reichtum verhelfen konnten.

Natürlich hat Aschenbrödel die Geldgier ihrer Stiefmutter mitbekommen und auch den Plan, den Prinzen zu “umgarnen” und mit ihrer eigenen Tochter zu vermählen. Dazu wurde eine ganze Menge veranstaltet. Zunächst musste Vincent los, um Stoff und anderes Zeugs zu kaufen, damit Dora ein festliches Kleid für den Ball bekommt. Bevor er mit dem Schlitten los machte, fragte er Aschenbrödel, ob er ihr etwas mitbringen solle. Mit dem Wissen, dass Vincent sowieso kein Geld hatte, um ihr etwas schönes zu kaufen sagte sie: “Bring mir mit,  was dir als erstes in den Schoß fällt”. Vincent hatte das Geschenk für Aschenbrödel schon vergessen, als ihm bei der Heimfahrt 3 Haselnüsse in den Schoß fielen. Diese brachte er Aschenbrödel als Geschenk mit.

Aschenbrödel hatte sehr wenig Zeit. Es gab nur wenige freie Momente, in denen sie mit ihrem Pferd Nikolaus ausreiten konnte. Es musste immer heimlich geschehen, ohne dass die Stiefmutter das mitbekam. Eines Tages sah sie den Prinzen im Wald und verliebte sich sofort in diesen. Es folgten einige putzige Begegnungen mit dem Prinzen, wobei er sie als Aschenbrödel nicht erkannte.

Die Kostüme bekam sie durch Zauberei, denn was kein anderer wusste, die Haselnüsse waren Zaubernüsse. Mit der 2. Nuss kam Sie zum Ball und schaffte es, dass auch der Prinz sich in sie verliebte. Die letzte Nuss zauberte das Hochzeitskleid. Am Ende ist alles gut. Aschenbrödel und der Prinz haben sich gefunden, sind verliebt und haben geheiratet, sehr zum Leidwesen der Stiefmutter und ihrer Tochter. In einem richtigen Märchen siegt das Gute eben immer. Ein ganz großer Bonus bei diesem Film war die Filmmusik von Karel Svoboda und dem Prager Symphonieorchester.

Was verbinden die Menschen mit Aschenbrödel?

Es gibt einige Publikationen im Internet, die sich mit den psychologische Aspekten von Aschenbrödel beschäftigen. Das kann man sich so annehmen oder auch nicht. Fakt ist, dass seit dem 20. Jahrhundert Märchen auch wissenschaftlich erforscht werden. Interessant sind aber Betrachtungen, die verdeutlichen, dass nicht nur einfach der Prinz auf dem weißen Pferd daher kommt und seine Braut abholt, sondern dass ein Aschenbrödel aktiv dazu beigetragen hat. Sie war also wahrscheinlich die erste emanzipierte Frauenfigur in einem Märchen. Des Weiteren wird sie gelegentlich auch als erstes Märchen-Mobbingopfer bezeichnet. Aus dem Bereich der Unternehmer findet man auch Betrachtungen unter Aspekten des Managements. Dazu glaubt man im Märchen auch unternehmerische Kompetenzen, Führungsqualitäten, Selbstvertrauen, Vertragstreue sowie Netzwerke und Nachfolgeregelungen zu erkennen. Es könnte aber auch durchaus sein, dass es einfach nur eine super Geschichte ist, die ans Herz geht. :-)

Das legendäre Lied von Karel Svoboda

Die beste Version vom Aschenbrödellied, des Komponisten Karel Svoboda, kommt von Jacqueline Zebisch, mit dem Künstlernamen Ella Endlich. Ella Endlich veröffentlichte am 27. November 2009 den Song “Küss mich, halt mich, lieb mich” und stieg damit auf Anhieb in die Airplaycharts ein.

Ausstellung im Schloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg bei Dresden ist das wohl schönste Wasserschloss Sachsens und einer der Originaldrehorte zum Film “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”. Die letzte Ausstellung fand 2013 statt, wovon auch die Bilder stammen. Bisher haben nach Angaben vom Schlösserland Sachsen ca. 600.000 Besucher die Ausstellung besucht. Die originalgetreue Kopie (was für ein komisches Wort) vom Ballkleid der Hauptdarstellerin Libuse Safránková wurde im letzten Jahr gestohlen. Wie das in einer bewachten Schlossumgebung passieren kann, wurde öffentlich nicht ausgewertet. Das Kleid ist aber wieder da. Angeblich war den Dieben das Kleid zu “heiß” und es wurde per Paket nach 3 Monaten wieder an die Zentrale vom Schlösserland zurück geschickt.

Quellenangaben:
YouTube-Video Filmausschnitt: CaptainCarlossi
YouTube-Video Ella Endrich: EMI Music Germany
Titelbild: Ausschnitt aus YouTube Video von CaptainCarlossi
Bilder Ausstellung Moritzburg 2013: dd eventfotograf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*