Deutsches Zollmuseum

Deutsches Zollmuseum

In der berühmten Hamburger Speicherstadt befindet sich seit 1992 das Deutsche Zollmuseum. Es zeigt rund 1.000 Objekte auf einer Fläche von 800 m², darunter zahlreiche zollhistorische Exponate und auch die ein oder andere Kuriosität. Neben einer interaktiven Dauerausstellung gibt es wechselnde Themenausstellungen, die sich mit dem Thema Zoll befassen.


Geschichte vom Zollmuseum

Das Deutsche Zollmuseum in Hamburg trat 1992 die Nachfolge des im 2. Weltkrieg zerstörten Reichzollmuseums Berlin an. Hinzu kamen zahlreiche Exponate des Zollmuseums in Köln, welches mit der Eröffnung des neuen Deutschen Zollmuseums in Hamburg geschlossen wurde. Das Reichszollmuseum wurde 1927 Dr. Johannes Popitz, dem späteren preußischen Finanzminister, gegründet.

Dauerausstellung im Deutschen Zollmuseum

Die Dauerausstellung im Deutschen Zollmuseum gibt dem Besucher einen faszinierenden und spannenden Einblick in die Zollgeschichte vergangener Zeiten und zeigt die heutigen Aufgaben der Zollverwaltung. Hör- und Filmstationen sowie zahlreiche interaktive Elemente haben lange Text-Tafeln abgelöst und geben dem Besucher die Möglichkeit, viele Informationen aufzunehmen. Der Rundgang in der historischen Geschichte beginnt in der Römerzeit, erklärt woher der Name Zoll eigentlich stammt. Hinzu kommen wechselnde Ausstellungen, wie z. B. die Ausstellung „Souvenirs, Souvenirs“, die sich speziell mit Reiseverkehr und Schmuggelwaren beschäftigt.

Zöllner Führungen

Zöllnerinnen und Zöllner führen Gruppen ab 10 Personen dienstags bis freitags durch das Museum, dafür entstehen bis auf den Eintritt keine weiteren Kosten. Außerdem werden Kinderführungen angeboten, die auch im Rahmen eines Kindergeburtstages durchgeführt werden können (bis 10 Jahre), auch hierfür entstehen keine weiteren Kosten. Das Deutsche Zollmuseum bittet jedoch um vorherige Anmeldung.

Aufruf FundstĂĽcke zu finden

Das Deutsche Zollmuseum in Hamburg ruft regelmäßig dazu auf, Dachböden und Keller nach Fundstücken zu durchsuchen, die für das Museum interessant sein könnten. Dabei geht es lediglich Registrierung des Standorts, in der Regel bleiben die Fundstücke beim Besitzer oder werden vom Museum für eine Sonderausstellung ausgeliehen.

Ă–ffnungszeiten, Preise und Anfahrt

Ă–ffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10:00 – 17:00 Uhr
Montag: geschlossen

Eintritt
Erwachsene: 2,00 Euro
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: kostenfrei
Das Deutsche Zollmuseum ist barrierefrei!
Alle Angaben ohne Gewähr.

Anfahrt
Metrobus 4 bis Haltestelle “Brandstwiete”
Metrobus 6 bis Haltestelle “Bei St. Annen”
U 1 bis Station “MeĂźberg”

Deutsches Zollmuseum
Telefon: 040 300876-11
Alter Wandrahm 16
20457 Hamburg

Video vom Zollmuseum