Coronavirus Symptome und Ausbreitung

Coronavirus
Coronavirus

Coronaviren sind Arten von Viren, die typischerweise die Atemwege von SĂ€ugetieren, einschließlich des Menschen, betreffen. Sie sind mit ErkĂ€ltung, LungenentzĂŒndung und schwerem akuten Atemwegssyndrom (SARS) verbunden und können auch den Darm betreffen.


Bestseller Nr. 1

Ein Coronavirus wurde erstmals 1937 aus einem infektiösen Bronchitis- Virus bei Vögeln isoliert. Diese Viren sind vermutlich fĂŒr 15 bis 30 Prozent der ErkĂ€ltungskrankheiten verantwortlich. In den letzten 70 Jahren haben Wissenschaftler festgestellt, dass Coronaviren MĂ€use, Ratten, Hunde, Katzen, TruthĂ€hne, Pferde, Schweine, Rinder und den Menschen infizieren können. Bei einer Infektion mit Coronaviren können nur noch die Symptome behandelt werden, der eigentliche Virus verbleibt im Körper.

Aktuelles zum Coronavirus

Was sind Coronaviren?

Humane Coronaviren (HCoV) wurden erstmals in den 1960er Jahren in der Nase von Patienten mit ErkĂ€ltung entdeckt. Bis heute sind zwei menschliche Coronaviren bekannt, die fĂŒr einen großen Teil der ErkĂ€ltungskrankheiten OC43 und 229E verantwortlich sind.

Coronaviren erhielten ihren Namen aufgrund der kronenartigen VorsprĂŒnge auf ihrer OberflĂ€che. “Corona” im Lateinischen bedeutet “Heiligenschein” oder “Krone”.

Infektionen treten beim Menschen am hĂ€ufigsten in den Wintermonaten sowie im zeitigen FrĂŒhjahr auf . Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Person an einer durch ein Coronavirus verursachten ErkĂ€ltung erkrankt und diese etwa vier Monate spĂ€ter erneut bekommt.

Dies liegt daran, dass Coronavirus-Antikörper nicht sehr lange halten. Die Antikörper fĂŒr einen Coronavirus-Stamm sind oft gegen andere StĂ€mme unbrauchbar.

Infografik: Wie ansteckend ist das Coronavirus? | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Typen von Coronaviren

Verschiedene Arten von menschlichen Coronaviren unterscheiden sich in der Schwere der von ihnen verursachten Krankheit und in dem Ausmaß, in dem sie sich ausbreiten können.

GegenwÀrtig gibt es sechs anerkannte Arten von Coronaviren, von denen ausgegangen wird, dass sie Menschen infizieren können.

  • 229E (Alpha-Coronavirus)
  • NL63 (Alpha-Coronavirus)
  • OC43 (Beta-Coronavirus)
  • HKU1 (Beta-Coronavirus)

Seltenere, gefĂ€hrlichere Typen sind MERS-CoV, das das Middle East Respiratory Syndrome (MERS) verursacht, und schweres akutes respiratorisches Syndrom (SARS-CoV), das fĂŒr SARS verantwortliche Coronavirus.

Was ist die Krankheit SARS?

Das schwere akute respiratorische Syndrom (SARS) war eine ansteckende Krankheit, die durch das SARS-CoV-Coronavirus verursacht wurde. Dies fĂŒhrte typischerweise zu einer lebensbedrohlichen Form der LungenentzĂŒndung.

Das Virus trat im November 2002 in der sĂŒdchinesischen Provinz Guangdong auf und erreichte schließlich Hongkong. Von dort aus breitete es sich schnell auf der ganzen Welt aus und infizierte Menschen in 37 LĂ€ndern .

SARS-CoV ist einzigartig. Es kann sowohl die oberen als auch die unteren Atemwege infizieren und auch Gastroenteritis verursachen. Die Symptome von SARS entwickeln sich im Laufe einer Woche und beginnen mit Fieber.

Zu Beginn der Erkrankung entwickeln Menschen grippeÀhnliche Symptome wie:

  • trockener Husten
  • SchĂŒttelfrost
  • Durchfall
  • Atemlosigkeit
  • Schmerzen
  • LungenentzĂŒndung

Es kann sich eine schwere LungenentzĂŒndung entwickeln. Im fortgeschrittensten Stadium verursacht SARS ein Versagen der Lunge, des Herzens oder der Leber.

WĂ€hrend der SARS-Pandemie 2002/2003 gab es 8.098 bestĂ€tigte FĂ€lle von SARS mit 774 TodesfĂ€llen. Dies entspricht einer Sterblichkeitsrate von 9,6 Prozent. Komplikationen traten hĂ€ufiger bei Ă€lteren Erwachsenen auf und die HĂ€lfte aller ĂŒber 65-jĂ€hrigen Infizierten ĂŒberlebte nicht. Es wurde schließlich im Juli 2003 unter Kontrolle gebracht.

Was ist der Unterschied zwischen einer Pandemie und einer Epidemie?

Pandemie, Epidemie – das ist der Unterschied. Epidemie Damit bezeichnet man das stark gehĂ€ufte, örtlich und zeitlich begrenzte Vorkommen einer Erkrankung. Pandemie, so heißt eine Epidemie, die sich ĂŒber LĂ€nder und Kontinente hinweg ausbreitet. Bekannte Pandemien waren die SARS und das Ebola.

Was ist MERS?

MERS, verursacht durch das MERS-CoV-Coronavirus, wurde erstmals im Jahr 2012 erkannt. Diese schwere Atemwegserkrankung trat erstmals in Saudi-Arabien auf und hat sich seitdem auf andere LĂ€nder ausgeweitet. Der grĂ¶ĂŸte Ausbruch außerhalb der Arabischen Halbinsel ereignete sich 2015 in SĂŒdkorea.

Symptome sind Fieber, Atemnot und Husten. Die Krankheit breitet sich durch engen Kontakt mit bereits infizierten Personen aus. Alle FĂ€lle von MERS hĂ€ngen jedoch mit Personen zusammen, die kĂŒrzlich von einer Reise auf die Arabische Halbinsel zurĂŒckgekehrt sind.

MERS ist bei 30 bis 40 Prozent der Betroffenen tödlich.

Was ist 2019-nCoV?

Der Coronavirus ist eine neue Art der Coronaviren-Familie, die 2019 entdeckt wurde. Es handelt sich bei 2019-nCoV um ein „neues“ Virus aus der Gruppe der Coronaviren. Auch die Informationen ĂŒber die genauen Übertragungswege und die Schwere der ausgelösten Erkrankung sind noch nicht vollstĂ€ndig erkundet.

Woher kommt das neue Coronavirus (2019-nCoV)?

Da das Virus zum ersten Mal in Wuhan (China) bei Menschen auftrat, die einen lokalen Fisch- und Tiermarkt besucht hatten, wurde angenommen, dass es wahrscheinlich von einem Tier auf Menschen ĂŒberging. In einer Studie sequenzierten (trennen) die Forscher die Gene von 2019-nCoV (wie das Virus jetzt heißt) und verglichen sie dann mit den genetischen Sequenzen von mehr als 200 Coronaviren, die verschiedene Tiere auf der ganzen Welt infizieren. Ihre Ergebnisse lassen vermuten, dass 2019-nCoV wahrscheinlich von Schlangen stammt.

Was die Art der Schlange angeht, so stellten die Wissenschaftler fest, dass es zwei Schlangen gibt, die im SĂŒdosten Chinas, wo der Ausbruch stattfand, hĂ€ufig vorkommen.

  • das vielbĂ€ndige Krait (Bungarus multicinctus)
  • chinesische Kobra (Naja atra)

Einige Experten sind sich noch nicht einig und meinen, dass es nicht bewiesen ist, dass Coronaviren tatsÀchlich Schlangen infizieren können.

Symptome einer Coronavirus-Infektion

ErkÀltungs- oder grippeÀhnliche Symptome treten normalerweise zwei bis vier Tage nach einer Coronavirus-Infektion auf und sind in der Regel mild.

Die Symptome werden beschrieben mit:

  • Niesen
  • eine laufende Nase
  • ermĂŒden
  • Husten
  • in seltenen FĂ€llen Fieber
  • Halsschmerzen
  • schlimmeres Asthma

Menschliche Coronaviren können im Gegensatz zum Rhinovirus, einer weiteren Ursache der ErkÀltung, nicht einfach im Labor kultiviert werden. Dies macht es schwierig, die Auswirkungen des Coronavirus auf die Volkswirtschaften und die öffentliche Gesundheit abzuschÀtzen.

Es gibt keine Heilung, daher umfassen die Behandlungen das Aufpassen auf sich selbst und die Einnahme rezeptfreier Medikamente.

Wie verbreitet sich der Coronavirus?

Es wurde noch nicht viel erforscht, wie sich ein menschliches Coronavirus von einer Person zur nĂ€chsten ausbreitet. Es wird jedoch angenommen, dass die Viren unter Verwendung von ausgeschiedener FlĂŒssigkeit aus dem Atmungssystem ĂŒbertragen werden.

Coronaviren könnten sich auf folgende Weise ausbreiten:

  • Husten und Niesen, ohne den Mund zu bedecken, können Tröpfchen in die Luft verteilen und das Virus verbreiten.
  • Durch BerĂŒhren oder HĂ€ndeschĂŒtteln mit einer Person, die das Virus hat, kann das Virus von einer Person zur nĂ€chsten ĂŒbertragen werden.
  • Nehmen Sie Kontakt mit einer OberflĂ€che oder einem Gegenstand auf, auf dem sich das Virus befindet, und berĂŒhren Sie dann Nase, Augen oder Mund.
  • In seltenen FĂ€llen kann sich ein Coronavirus durch Kontakt mit Kot ausbreiten.

Menschen erkranken meist hĂ€ufiger im Winter oder Herbst. Die Krankheit ist den Rest des Jahres ĂŒber immer noch aktiv. Am ehesten erkranken junge Menschen an einem Coronavirus und im Laufe ihres Lebens können sie mehr als eine Infektion bekommen. Die meisten Menschen werden in ihrem Leben mit mindestens einem Coronavirus infiziert.

Es wird gesagt, dass die mutierenden FĂ€higkeiten des Coronavirus es so ansteckend machen.

Um eine Übertragung zu verhindern, sollten Sie nach Absprache mit einem Arzt zu Hause bleiben und sich ausruhen und engen Kontakt mit anderen Personen vermeiden. Das Bedecken von Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch oder einem Taschentuch beim Husten oder Niesen kann auch dazu beitragen, die Ausbreitung eines Coronavirus zu verhindern. Entsorgen Sie gebrauchte TaschentĂŒcher und sorgen Sie fĂŒr Hygiene zu Hause.

Infektion mit dem Coronavirus – Was tun?

Es gibt keinen Impfstoff gegen den Coronavirus. Um eine Coronavirus-Infektion zu verhindern werden in den meisten Veröffentlichungen Maßnahmen zur Prophylaxe einer ErkĂ€ltung angeraten:

  • Waschen Sie Ihre HĂ€nde grĂŒndlich mit Seife und warmem Wasser oder mit einem HĂ€ndedesinfektionsmittel auf Alkoholbasis.
  • Halten Sie Ihre HĂ€nde und Finger von Augen , Nase und Mund fern .
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit infizierten Personen.
  • gönnen Sie sich viel Ruhe
  • viel trinken
  • Nehmen Sie Mittel gegen Halsschmerzen und Fieber ein.
  • Ein Luftbefeuchter kann auch bei Halsschmerzen helfen

Selbst wenn ein Coronavirus in anderen LĂ€ndern MERS oder SARS verursacht, wird der hier ĂŒblichen Art der Coronavirus-Infektion keine ernsthafte Bedrohung fĂŒr einen ansonsten gesunden Erwachsenen nachgesagt. Wenn Sie krank werden, behandeln Sie Ihre Symptome und wenden Sie sich an einen Arzt, wenn sie sich verschlimmern oder nicht verschwinden.

Das Coronavirus bei Katzen

Was passiert, wenn eine Katze das Virus aufnimmt (das heißt, wenn sie mit dem Kot infizierter Tiere in BerĂŒhrung kommt, zum Beispiel indem sie schmutzige Beine leckt)? NICHTS !

Von außen gibt es einfach nichts und es ist das schreckliche und gefĂ€hrliche an diesem Virus, es erscheint nicht. Der mit der Infektion einhergehende leichte Durchfall fehlt hĂ€ufig, die Tiere scheinen völlig unverĂ€ndert zu sein. Wenn mehrere Tiere zusammenleben, muss davon ausgegangen werden, dass alle oder fast alle Tiere infiziert sind. Die Phase der Virenabgabe endet nach einigen Monaten, spĂ€testens jedoch nach etwa einem Jahr. UngefĂ€hr 3-5 % aller infizierten Tiere bekommen die bösartige Form der Infektion, die sogenannte FIP.

Coronavirus vielleicht eine militÀrische Bio-Waffe?

Quellen:

  • https://doi.org/10.1016/S0140-6736(20)30183-5
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae
  • https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/informationen-zum-neuen-coronavirus-2019-ncov
  • https://www.cdc.gov/coronavirus/about/symptoms.html
  • https://www.ecdc.europa.eu/sites/default/files/documents/Risk-assessment-pneumonia-Wuhan-China-22-Jan-2020.pdf
  • Coronaviruses, including SARS-CoV (Red Book, American Academy of Pediatrics, 2018)
  • Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS), CDC
  • Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS), WHO
  • Middle East Respiratory Syndrome (MERS), CDC
  • Middle East Respiratory Syndrome (MERS), WHO
  • The National Respiratory and Enteric Virus Surveillance System